Ann Skelly aus dem Serienhit „The Nevers“: „Ich kann mich nur an die schlimmen Dinge erinnern“

Ann Skelly aus dem Serienhit "The Nevers": "Ich kann mich nur an die schlimmen Dinge erinnern"
Ann Skelly aus dem Serienhit "The Nevers": "Ich kann mich nur an die schlimmen Dinge erinnern"

Ann Skelly. © IMAGO / Cinema Publishers Collection

20.04.2021 23:09 Uhr

Eine Serie mit Tiefgang! Im neuen US-SciFi-Mystery-Hit “The Nevers” (Immer Montags auf Sky Atlantic und über Sky Ticket auf Abruf) werden mehrere viktorianische Frauen in London mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Statt diese jedoch auszunutzen, handeln sie im Namen unterdrückter Gruppen!

Zu den sogenannten “Berührten” zählt auch “Penance Adair”, die von “Vikings”-Star Ann Skelly verkörpert wird. Sie kämpft in der zwölfteiligen Serie nicht nur für die Rettung ihrer eigenen Gruppe, sondern auch für diejenigen, die bislang in der Geschichte und in der Gesellschaft keinen Platz und keine Stimme hatten.

Darum geht’s in „The Nevers“

Skelly erklärte im Interview mit klatsch-tratsch.de, was für sie hinter “The Nevers” steckt: “In der Serie taucht vor allem eine Frage und ein Motiv immer wieder auf: Ich darf so, wie ich bin, nicht sein. Wir behandeln deshalb die Frage, wer wir laut der Gesellschaft eigentlich sein sollen. Was ist unsere Alternative?”

Hauptdarstellerin Laura Donnelly, die aus TV-Hits wie “Outlander” bekannt ist, ergänzte: “‘The Nevers’ dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die laut den Maßstäben der Gesellschaft eigentlich nie existieren sollten. Sie sind abnormal und werden auch genauso behandelt. Sie stellen quasi eine unterdrückte Gruppe dar, mit der sich viele Betroffene identifizieren können.”

Ann Skelly hätte gerne ein besseres Gedächtnis

Welche Superkräfte die beiden Schauspielerinnen auch privat gerne hätten? Ann verriet gegenüber klatsch-tratsch.de weiter: “Ich hätte so gerne ein besseres Gedächtnis! Vor allem in Bezug auf das letzte Jahr habe ich enorm viele Erinnerungslücken. Ich vermisse es, mich an Dinge erinnern zu können. Ich habe sogar mittlerweile Angst, Bücher zu lesen! Meine Superkraft wäre also, in der Lage zu sein, mich aktiv an Dinge zu erinnern, an die ich mich auch wirklich erinnern will. Aus irgendeinem Grund kann ich mich nur an die schlimmen Dinge des letzten Jahres erinnern.”

Ann fügte lachend hinzu: “Ich bin in ‘Und täglich grüßt das Murmeltier’ gefangen.” Laura Donnelly hat dagegen ein ganz anderes Problem, wie sie zugab: “Ich habe einen echten Ekel vor menschlichem Speichel und lautem Essen. Ich würde mich also für eine Superkraft entscheiden, mit der ich andere Menschen dazu bringen kann, leise zu essen. So könnte ich es einfach ignorieren, das wäre wundervoll!”