Montag, 15. Juli 2019 14:20 Uhr

„Big Little Lies“: Serien-Aus nach der 2. Staffel?

Foto: imago images / ZUMA Press

‚Big Little Lies‘ wird wahrscheinlich keine dritte Staffel bekommen. Die zweite Staffel der beliebten Dramaserie nähert sich dem Ende und es scheint, also sei eine dritte Staffel äußert unwahrscheinlich.

"Big Little Lies": Serien-Aus nach der 2. Staffel?

Foto: imago images / ZUMA Press

HBO-Präsident Casey Bloys wäre zwar grundsätzlich offen für eine Fortsetzung und würde alles tun, um die Stars der Serie – Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Meryl Streep, Laura Dern, Zoe Kravitz und Shailene Woodley – nochmal zusammen auf die Bildschirme zu bekommen, jedoch erklärte er gegenüber ‚TVLine‘, dass dies nahezu ausgeschlossen sei:

„Ich liebe diese Gruppe von Menschen – mit ihnen würde ich alles machen. Doch die Realität sieht eben so aus, dass sie zu den am meisten beschäftigten Schauspielerinnen in ganz Hollywood gehören. Schauen sie, wenn sie alle zu mir kämen und sagen würden: ‚Wir haben alle unsere Zeitpläne ausgearbeitet!‘ – dann sicher. Aber ich halte es einfach nicht für realistisch.“

Ende wird befriedigend

Bloys versicherte den Fans jedoch, dass sie mit dem Ende der zweiten Staffel zufrieden sein werden: „Staffel zwei war eine Chance für alle Beteiligten, das Ganze auf eine Weise zu beenden, die sich befriedigend anfühlt.“

Dass alle Stars und dazu noch Meryl Streep zur selben Zeit zusammengetrommelt werden konnten, hätte bereits einem „Wunder“ geglichen. Ursprünglich war die starbesetzte adaptierte Serie sogar nur als Miniserie geplant. Allerdings wurde sie dann dank zahlreichen Auszeichnungen und der Aussicht auf eine Gastrolle für die dreifache Oscar-Preisträgerin Meryl Streep für eine zweite Staffel verlängert.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren