12.12.2019 21:20 Uhr

David Crane schloss Beziehung zwischen Phoebe und Joey bei „Friends“ aus

imago images / ZUMA Press

Friends„-Schöpfer David Crane verrät, dass eine Beziehung von Phoebe und Joey nie zur Debatte stand. Obwohl sich die zwei Charaktere im Laufe der Sitcom ein paar Mal küssten, soll eine Romanze nie geplant gewesen sein.

Das sei laut David Crane einfach viel zu simpel gewesen, schließlich wurden bereits aus den anderen vier Hauptfiguren – Ross und Rachel sowie Monica und Chandler – Paare.

Die Chemie stimmte nicht

„Wenn es dein Ziel ist, die sechs Charaktere in Geschichten zusammenzuhalten, wäre es sehr einfach, diesen Weg einzuschlagen. Aber ich glaube wir hatten alle das Gefühl, dass es ein Fehler wäre“, erklärt der Drehbuchautor.

Tatsächlich sei im Team jedoch viel über Phoebes Liebesglück diskutiert worden. So hätte die Blondine auch leicht mit Wissenschaftler David ihr Happy End finden können. „Die Möglichkeit bestand definitiv. Ich meine, wir wussten nicht wirklich, mit wem sie letztendlich zusammen sein würde“, enthüllt David im Interview mit dem „Radio Times“-Magazin.

Die Chemie habe in beiden Fällen einfach gestimmt. „Wir schwankten hin und her. Ich erinnere mich nicht mal an all die Bausteine, die uns dahin führten, wo wir landeten. Aber ja, es hätte in die andere Richtung gehen können. Phoebe wäre mit beiden toll gewesen“, offenbart er.