Donnerstag, 21. Mai 2020 08:10 Uhr

„GoT“-Star Carice van Houten kann Enttäuschung der Fans verstehen

imago images / Future Image

Carice van Houten hat eine Theorie, weswegen die Fans von „Game of Thrones“ so enttäuscht von dem Ende der Reihe waren.

Die 43-jährige Schauspielerin glaubt, dass die Zuschauer nur deshalb von der achten Staffel der Fantasy-Drama-Serie „enttäuscht“ gewesen waren, weil die Messlatte bei den Episoden der Vorjahre so hoch angesetzt worden war.

Sie nimmt die Autoren in Schutz

Sie sehe die Kritik als ein Zeichen dafür, „wie gut“ die Sendung immer gewesen sei. Gegenüber „Insider“ erklärte Carice: „Die Tatsache, dass einige Leute so enttäuscht waren, liegt daran, dass alles davor so gut war. Deshalb fühlt es sich ein bisschen undankbar an. Sie hatten so tolle Zeiten, und dann ja, sie werden enttäuscht sein, weil es nicht so laufen wird, wie sie es erwartet haben. Natürlich werden sie alle möglichen Kritikpunkte haben, und ich dachte, das sei ein Zeichen dafür, wie gut die Show war.“

Quelle: instagram.com

Carice findet es jedoch „beängstigend“, dass einige Zuschauer sogar eine Petition organisierten, in der eine Neuauflage der letzten Staffel gefordert wurde. Sie fügte verärgert hinzu: „Das ist Extremismus. Das ist beängstigend. Da sie die Autoren kennen und wissen, wie verdammt gut sie sind, verdienen sie das nicht. Ich denke, sie sind wahrscheinlich cool genug, um damit umzugehen, aber dennoch sind sie menschliche Wesen, sie versuchen, ein gutes Produkt zu machen.“ (Bang)