Montag, 20. Januar 2020 22:20 Uhr

Jennifer Aniston: „Ich war sieben Monate lang in Therapie“

imago images / ZUMA Press

Jennifer Aniston plünderte ihren Kleiderschrank für die ‚SAG Awards‘ vergangenen am 19. Januar. Sie präsentierte sich nämlich in einem eng anliegenden weißen Kleid von ‚Dior‘ und verriet, dass sie sich für einen der „Oldies but Goodies“ entschieden habe.

Sie hatte über Jahre verschiedene Kleider gesammelt, und verzichtete deshalb auf einen Stylisten für ein neues Outfit. „Ich habe eine kleine Kollektion von den ‚Oldies but Goodies“erzählte sie gegenüber ‚Access Hollywood‘.

Jennifer Aniston: "Ich war sieben Monate lang in Therapie"

imago images / ZUMA Press

Vintage-Schmuck passend zum Kleid

Die 50-Jährige gewann auf der Preisverleihung einen Award als ‚Beste Darstellerin in der Dramaserie ‚The Morning Show‚. Aniston kombinierte ihr schimmerndes weißes Kleid mit Vintage-Schmuck von ‚Fred Leighton‘ und dem Aussehen nach denselben Ring, den sie diesen Monat bereits bei den ‚Golden Globe Awards‘ trug.

In ihrer Dankesrede für die Auszeichnung beschrieb Aniston die Arbeit an der Serie als beste Therapiestunde, die sie je gehabt habe. Sie sagte: „Ich bin so dankbar. Vor allem Kerry Ehrin, unserer Drehbuchautorin, die so viele außergewöhnliche Charaktere erschaffen hat. Wahnsinn, wie tief wir in unsere eigenen Erfahrungen und unsere eigene Geschichte eingetaucht sind und diesen außergewöhnlichen Charakteren wirklich Leben eingehaucht haben.“

Nervenzusammenbruch fühlte sich gut an

Sie fuhr fort: „Wer hätte gedacht, dass sich ein Nervenzusammenbruch so gut anfühlt? Ich war sieben Monate lang wie in Therapie und habe 20 Jahre Arbeit aufgearbeitet. Deshalb danke, dass ihr euch das angesehen habt.“

Das könnte Euch auch interessieren