Samstag, 17. November 2018 21:03 Uhr

Jon Cryer spielt in „Supergirl“-Serie Lex Luthor

Die Produzenten der Serie „Supergirl“ gaben jetzt bekannt, wer in der vierten Staffel den Erfeind alias Lex Luthor, verkörpern soll. Und es ist niemand geringerer als Jon Cryer. Ja, richtig gehört, einer der trotteligen Lieblingscharaktere aus der Serie „Two and Half Men„. Und natürlich nicht zu vergessen:  seine Rolle im legendären 80’er-Streifen „Pretty in Pink“.

Jon Cryer spielt in "Supergirl"-Serie Lex Luthor

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Es ist nicht das erste Mal, dass Cryer mit Superhelden-Verfilmungen in Kontakt kommt. Er spielte bereits in „Superman VI: Die Welt am Abgrund“ aus dem Jahr 1987 die Rolle des Lenny, dem Neffen von Lex, doch der Film floppte.

Cryer wird ab der 15. Folge der Staffel 4 zu sehen sein und wird dort auch eine ganze besondere Begegnung mit seiner Schwester Lena (Katie McGrath) haben. Die ausführenden „Supergirl“-Produzenten scheinen äußerst zufrieden zu sein mit ihrer Casting-Wahl.

„Jon ist ein Supertalent“

„Wir sind große Fans von Jon Cryer und er war sofort unser Traumschauspieler, der die legendäre Rolle von Lex Luthor spielen soll“ erklärten sie laut der Website „Digital Spy“. Weiter heißt es: „Jon ist ein Supertalent und die Tatsache, dass er in „Superman IV“ Lenny Luthor gespielt hat, bietet ein ideales Erbe für ihn. Wir freuen uns sehr, Jon Cryer in der „Supergirl“-Familie begrüßen zu dürfen“.

In der Serie wurde bereits Lex Luthors Mutter Lillian, als Leiterin von Project Cadmus, einer geheimen Organisation, vorgestellt. Die Rolle wird von Brenda Strong gespielt, die eigentlich nur fünf Jahre älter ist als Jon. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren