Dienstag, 20. August 2019 08:36 Uhr

Kit Harington erklärt das Ende von „Game Of Thrones“

Foto: imago images / MediaPunch

Laut Kit Harington repräsentiert das Ende von ‚Game of Thrones‚ die gesamte Serie. Der Schauspieler, der Anfang des Jahres zum letzten Mal in der Rolle des Jon Schnee zu sehen war, tötete in der Serie seine Liebhaberin und Tante Daenerys Targaryen, nachdem diese die Stadt King’s Landing mit ihrem Drachen zerstört hatte.

Das Ende für die beliebten Charaktere gefiel nicht allen Fans, Kit Harington verteidigt die Autoren der Kult-Show jedoch. Im Interview mit ‚The Hollywood Reporter‘ erklärt er: „Vor langer Zeit wurde gesagt – und daran glaube ich – dass ‚Thrones‘ sich wirklich um nicht funktionierende Familien dreht. Es geht um Mütter, Brüder und Schwestern, aber auch darum, wie sehr dein Blut dich in deinen Entscheidungen beeinflusst. Das ist die letzte Entscheidung, die Jon treffen muss.“

„Wir fühlten uns verantwortlich“

Weiter sagte er: „Er muss jemandem, den er liebt, gegenüber stehen, jemandem, mit dem er verwandt ist. Aber seine Loyalität gilt dem Volk und dem Part der Welt, wo seine Wurzeln liegen, bei den Menschen, die ihn großgezogen haben.“

Die letzten Szenen der Drachenmutter zu drehen war für Harrington und seine Kollegin Emilia Clarke nicht leicht. Er verrät weiter: „Wir fühlten uns verantwortlich. Wir drehten die ganze Zeit. Es war eigentlich ein anderthalb Seiten langer Monolog und wir verbrachten drei Wochen beim Dreh. Sie wollten jeden Winkel, jeden sichtbaren Teil davon drehen, um sicher zu sein, dass sie haben, was sie wollen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren