05.06.2020 18:39 Uhr

„Riverdale“-Star Vanessa Morgan will in keinen Serien mehr mitspielen

imago images / Starface

Vanessa Morgan wurde durch ihre Rolle als Toni Topaz in der Netflix-Reihe „Riverdale“ bekannt. Doch kürzlich hat Schauspielerin auf Twitter erklärt, dass sie keine weiteren Rollen in irgendwelchen Serien annehmen werde, die dunkelhäutige Menschen nicht ordentlich repräsentieren. Roberto Aguirre-Sacasa, der Regisseur von „Riverdale“, hat sich nun per Instagram dazu geäußert.

Dort postete der 44-Jährige ein Statement und erklärte: „Wir hören Vanessa. Wir lieben Vanessa. Sie hat Recht. Es tut uns leid und wir geben Euch deshalb das gleiche Versprechen, das wir ihr gegeben haben. Wir werden uns mehr Mühe geben, sie und den Charakter, den sie spielt, zu ehren.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Vanessa Morgan (@vanessamorgan) am Mai 28, 2020 um 1:41 PDT

„Riverdale“-Macher haben gespendet

„Genauso wie alle anderen unserer Schauspieler und farbige Charaktere. Veränderung passiert und wird weiter passieren. ‚Riverdale‘ wird größer, nicht kleiner. ‚Riverdale‘ wird Teil der Bewegung sein, nicht außen vor.“

Außerdem hat er mitgeteilt, dass sämtliche Autoren von „Riverdale“ eine Spende an „Black Lives Matter – Los Angeles“ getätigt haben. „Wir wissen, wo die Arbeit passieren muss: In unserem Autoren-Raum.“ (Bang/KT)