Freitag, 22. November 2019 10:25 Uhr

„Unter uns“: Petra Blossey stirbt nach 25 Jahren den Serien-Tod

TVNOW / Bernd Jaworek

Seit rund 25 Jahren begeistert die Serie „Unter Uns“ Tausende von begeisterten Zuschauern. Von Beginn an stand dabei Petra Blossey (63) als Irene Weigel vor der Kamera und prägte die Daily-Soap somit seit der ersten Folge. Nun plant die Schauspielerin das Format zu verlassen, doch was passiert dann mit Irene?

Nachdem Irene die „Schillerstraße“ wo die Reihe unter anderem spielt rund ein viertel Jahrhundert aufmischte, muss sich diese auch auf spektakuläre Weise aus der RTL-Serie verabschieden. Was eignet sich dafür besser als ein dramatischer Serien-Tod? Das dachten sich wohl offensichtlich auch die Produzenten.

"Unter uns": Petra Blossey stirbt nach 25 Jahren den Serien-Tod

TVNOW

Aus diesem Grund stirbt die Konditor-Besitzerin unter mysteriösen Umständen während einer Reise in Thailand. Als die Familie sie bei ihrer Rückkehr am Flughafen in Empfang nehmen möchte, erscheint anstatt der lebenden Familienmutter nur noch ein Sarg in der Eingangshalle. Damit werden die schlimmsten Befürchtungen der Weigels war, denn schon zuvor machten sie sich aufgrund der Funkstille große Sorgen.

Ihre Kollegen haben es nicht verstanden

Für den Ausstieg bei „Unter uns“ hat die 63-Jährige allerdings keinen bestimmten Grund. Gegenüber RTL sagte sie stattdessen nur: „Nach 25 Jahren ist ein guter Zeitpunkt zu gehen. Meine Kollegen haben das nicht so ganz verstanden aber ich sagte mir jetzt ist Feierabend, jetzt gehe ich.“

Petra Blossey stirbt bei "Unter Uns" nach 25 Jahren den Serien-Tod

TVNOW / Stefan Behrens

Dennoch ist ihr der Abschied von der Crew alles andere als leicht gefallen: „Ich werde meinen täglichen Gang zur Arbeit vermissen, den Gang in die Maske, in der ich mich immer aufgehoben fühlte, mich entspannen konnte, den Gang ins Kostüm, in die Kantine und vor allem, das Set, meine Weigel-Küche, mein Weigel-Wohnzimmer, das nicht vorhandene Schlafzimmer … Ich werde meine Kollegen vermissen!!“

So war der Abschied am Set

Allerdings wurde Petra von ihren langjährigen Genossen auch würdig verabschiedet. „Es ist Tradition, Schauspieler nach der letzten abgedrehten Szene vom ganzen Team zu verabschieden. In meinem Fall stand ich während meiner letzten Szene in der Konditorei. Ich wusste, was mich erwartet, ich merkte auch schon während des Drehens, dass es draußen vor der Tür sehr unruhig wurde. Meine Szene war abgedreht, dann kamen alle Kollegen ins Studio, applaudierten, umarmten mich, sagten mir liebe Worte … Man kann sich sicher vorstellen, wie emotional das war! Im Foyer gab es noch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Ich finde diese Art der Anerkennung sehr schön“, erzählte sie.

Das sind ihre Pläne für die Zukunft

Doch obwohl ihr letzter Drehtag schon Monate zurück liegt, konnte sie das Serien-Aus bis zuletzt vor ihren Fans verbergen. „Das ist nicht immer einfach gewesen, denn meine Fans auf Facebook oder Instagram stellten mir schon sehr oft die Frage, wann Irene endlich wiederkommt. Mein letzter Drehtag liegt ja schon einige Monate zurück. Ich habe mich natürlich zurückgehalten, aber das kam bei einigen meiner Fans nicht gut an, weil sie dachten, ich hätte es nicht nötig, zu antworten!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Petra Blossey (@petrablossey) am Mai 17, 2016 um 6:35 PDT

Auch in Zukunft möchte die mittlerweile in Potsdam lebende Künstlerin weiter in ihrem Traum-Beruf arbeiten. „Mein größter Wunsch ist es, in den Musicals „Cabaret“ oder „Ich war noch niemals in New York“ mitzuspielen! Ich kann tanzen, spielen und dafür nehme ich schon seit einem halben Jahr Gesangsunterricht.“ Zur Ruhe setzen wird sie sich also wohl noch lange nicht.

Der Serien-Tod wird am 28. November um 17:30 bei RTL zu sehen sein. Die Folge steht aber bereits jetzt auf TVNOW zum Streaming bereit.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren