Donnerstag, 10. Oktober 2019 11:46 Uhr

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ kommt in Serie: Das sind die Neuen

Constantin Television/Amazon/ Mike Kraus

Derzeit finden in Prag und Berlin die Dreharbeiten zu der Serienadaption des Bestsellers „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ statt. Die Serie versammelt einen hochtalentierten Newcomer-Cast vor der Kamera: Regisseur Philipp Kadelbach inszeniert Jana McKinnon (Christiane), Michelangelo Fortuzzi (Benno), Lena Urzendowsky (Stella), Bruno Alexander (Michi), Jeremias Meyer (Axel) und Lea Drinda (Babsi) in den Rollen der berühmten Clique vom Bahnhof Zoo.

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv bei Amazon Prime zu sehen sein. Ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

95 Wochen auf Platz 1

Die Geschichte der Kinder vom Bahnhof Zoo bietet seit der Erstveröffentlichung des Buches im Jahr 1978 Stoff für Diskussionen.  Es stand von 1979 bis 1981 95 Wochen auf dem Platz 1 der „Spiegel“-Bestsellerliste.

Die Serie ist eine moderne und zeitgenössische Interpretation, inspiriert von den packenden Memoiren von Christiane F. und folgt sechs Jugendlichen, die ungestüm und kompromisslos für ihren Traum vom Glück kämpfen. Sie sind keine Opfer, sondern jung, mutig und stark und ihre Geschichte ist absolut berührend und mitreißend. In acht Folgen zeichnet die Serie dabei ein ebenso provokatives, kontroverses wie eindrückliches Bild der Berliner Drogen- und Clubszene.

Eine Verfilmung kam 1981 unter dem Titel „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ in die Kinos. Der Film wurde mit zum Teil exzellenten Laiendarstellern gedreht und ist eine erschütternd Studie des Drogen- und Prostitutions-Milieus. Der Dreck des Film schwappte regelrecht in die Kinosäle. So echt und authentisch kam das Drama rüber.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren