19.08.2020 16:07 Uhr

So vertreibt man Fruchtfliegen

Fruchtfliegen in der Küche sind lästig. Obst und Wein könnten sie angelockt haben. Wie wird man die kleinen Tierchen wieder los?

Andrea Warnecke/dpa-tmn

Frisches Obst in der Schale ist zum Anbeißen. Das finden aber leider nicht nur wir Menschen, sondern auch Fruchtfliegen. Die Tiere lassen sich auf dem reifen Obst nieder. Sie werden auch von Wein und Essig angelockt.

Um die Fruchtfliegen wieder loszuwerden, sollte man herausfinden, wo sie genau herkommen und sich vermehren, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Fliegen, die auch als Essig- oder Taufliegen bekannt sind, legen ihre Eier auf reife, faulende oder gärende Lebensmittel. Die gilt es zu vernichten.

Oftmals reicht es, die befallenen Lebensmittel zu entsorgen oder faulende Anteile auszusortieren und anschließend noch brauchbare Vorräte luftig und trocken zu lagern.

Außerdem sollten Lebensmittel abgedeckt oder verpackt werden. Abfallbehälter müssen laut den Experten außerdem geschlossen bleiben und leere Flaschen bei längerer Lagerung ausgespült werden.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Das könnte Euch auch interessieren