26.01.2020 22:40 Uhr

Erling Haaland: Wer ist die Fußballgranate, über die jetzt alle reden?

imago images / Team 2

Erling Haaland erobert derzeit nicht nur die Herzen der Frauen, sondern auch die der Bundesliga-Anhängerschaft. Erst vor wenigen Wochen wechselte der Norweger von österreichischen Club RB Salzburg zu Borussia Dortmund. Rund 20 Millionen Euro ließ sich der schwarz-gelbe Traditionsverein den Neuzugang kosten. Doch wer ist dieser Blondschopf mit dem Bubi-Gesicht eigentlich?

Bereits nach zwei Spielen steht fest: der neue Fan-Liebling der Borussen war jeden Cent seiner Ablösesumme wert. Gerade einmal 57 Minuten stand der Mittelstürmer bisher auf dem Platz und traf in dieser Zeit bereits 5 Mal – und das mit 20 Jahren! Damit trug sich der Skandinavier mit dem Schmollmund schon jetzt in die Rekordbücher der Ersten Liga ein.

„Vom ersten Tag an der Beste“

Haaland wurde am 21. Juli 2000 im englischen Leeds geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend aber in Norwegen. Schon sein Vater Alf-Inge Haaland war ein bekannter Fußballer, der unter anderem bei Manchester City spielte.

Bereits mit 6 Jahren schnürte der kleine Erling für seinen Heimat-Verein Byrne FK die Kick-Schuhe und konnte sich schon damals gegen ältere Spieler durchsetzen. „Erling war gleich vom ersten Tag an der Beste und hatte schon immer einen herausragenden Siegeswillen“, erzählte sein Jugend-Trainer Berntsen zuletzt gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

Hier versuchte er sich als Rapper

Im Anschluss durchlief der talentierte Fußballer alle Jugend-Mannschaften des Vereins, ehe er als 15-Jähriger Teenager für das Herren-Team des Clubs sein Profi-Debüt in der 2. Liga Norwegens feierte. Parallel dazu lief er für die Junioren-Teams seines Landes auf. Zwischenzeitlich versuchte sich der Sportler auch als nicht ganz so erfolgreicher Rapper, wie ein Video aus dem Jahr 2016 zeigt.

2017 wechselte Erling dann zum Erst-Liga Verein Molde FK, ehe er von 2019 an für seinen Ex-Verein RB Salzburg auf Tore-Jagd ging. Seit Anfang Januar begeistert der Teenager jetzt auch seine Dortmunder Kollegen.

Das sagt Mats Hummels über ihn

„Wenn man sieht, wie er tagtäglich arbeitet, ist die Chance sehr groß, dass er so weiter macht. Seine Arbeitsauffassung in dem Alter gefällt mir außerordentlich gut“, lobte ihn beispielsweise Mats Hummels via ‚Bild‘-Zeitung.

Nachdem es der Bundesliga zuletzt an jugendlichen Toptalenten mangelte, hat gibt es in Deutschland nun endlich wieder einen Spieler, der das Potential zum internationalen Superstar hat.

Das könnte Euch auch interessieren