25.03.2020 12:26 Uhr

Toni Kroos im Homeoffice – mit dem Ball am Fuß

imago images / ActionPictures

Wegen der Corona-Krise sitzen auch die deutschen Nationalspieler zuhause fest. Doch Toni Kroos möchte dennoch nicht auf Fußball verzichten, weswegen er sich einfach in seinen vier Wänden in Madrid ein Trainingsplatz aufgebaut hat – inklusive Tor.

Immerhin verdient der DFB-Star mit dem Sport sein Geld und während andere während der Pandemie weiterhin ihrem Beruf von der Coach aus nachgehen, präsentiert Toni seit dem 22. März via Instagram seine eigene Definition von Homeoffice.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Toni Kroos (@toni.kr8s) am Mär 24, 2020 um 5:36 PDT

Das gibts zu gewinnen

Zudem versucht der ‚Real Madrid‘-Spieler mit dem Hashtag „TonisHomeChallenge“ seine Fans dazu zu animieren, ebenfalls im Wohnzimmer zu kicken und davon einen Clip zu posten. Wie der 30-Jährige in der Beschreibung des Beitrags ankündigt, wird er täglich seinen Favoriten unter den Videos auswählen, der sich über einen Preis freuen darf. Die Aktion soll 14 Tage lang laufen.

Die Sieger durften sich unter anderem schon über einen Madrid-Schal oder einen Ball seiner Charity-Stiftung freuen, mit der er hilfsbedürftige Kinder unterstützt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Toni Kroos (@toni.kr8s) am Mär 23, 2020 um 5:07 PDT

Ganz der Papa

Auch Tonis Söhne Leon und Flynn scheinen davon begeistert zu sein, dass sie im Haus kicken dürfen, denn auch die Jungs schießen in den Beiträgen fleißig aufs Tor.

Gestern Abend sprach der Weltmeister zudem in der RTL-Improvisationsshow „Quarantäne-WG“ als Überraschungsgast darüber, wie er die Ausnahmesituation sonst noch erlebt. Per Video-Chat tauschten sich dabei auch die Moderatoren Günther Jauch, Thomas Gottschalk sowie Oliver Pocher aus.

Foto: TVNow

Er genießt die Zeit

„Es ist nicht das allererste Problem, wann wieder Fußball gespielt wird“, erzählte der Sportler dabei. Wann der Ligabetrieb in Spanien wieder aufgenommen werden soll, stehe derzeit noch nicht fest.

Toni weiter: „Das was ich im Alltag vermisse, habe ich jetzt umso mehr. Ich genieße es mit der Familie zuhause zu sein. Mit drei Kids bin zwar abends kaputter, wie wenn ich trainiere. Aber ich genieße es extrem zuhause zu sein und versuche das Positive zu sehen“.

Das könnte Euch auch interessieren