J.Lo, Steve Jobs und Co.: Promis, die mal obdachlos waren

J.Lo, Steve Jobs und Co.: Promis, die mal obdachlos waren
J.Lo, Steve Jobs und Co.: Promis, die mal obdachlos waren

Fotos: IMAGO / ZUMA Wire/ ZUMA Press / Cinema Publishers Collection

03.08.2021 18:36 Uhr

Sie sind die Reichen und die Schönen, die Glamourösen und die Erfolgreichen - doch nicht alle Stars hatten einen stetigen Weg auf dem Walk of Fame. Einige landeten sogar vorher auf der Straße oder waren obdachlos. Dennoch hielt dieser Zustand sie nicht davon ab weiterhin nach den Sternen zu greifen und ihre Träume zu leben.

Wie wir bereits schon einmal berichteten, hatte es Schauspielerin Halle Berry nicht immer leicht. Vor ihrem Durchbruch auf der große Leinwand musste sie sogar eine Zeit lang in einem Obdachlosenheim leben. Ihre Mutter glaubte nicht an das schauspielerische Talent ihrer Tochter und unterstützte die damals 21-Jährige einfach nicht mehr finanziell.

Darauf entbrannte ein bitterer Streit zwischen den beiden Frauen, der damit endete, dass Halle auszog. Da sie aber nirgendswo anders unterkommen konnte, suchte sie Zuflucht in dem Heim. Heute braucht sich der Hollywood-Star keine Gedanken mehr machen um finanzielle Nöte, denn die hat sie ganz sicher nicht mehr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Halle Berry (@halleberry)

Dieser Hollywood-Star wohnte in einem Van

Comedian Jim Carrey wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, nachdem sein Vater arbeitslos und seine Mutter schwer krank wurde. Die Familie lebte in einem Van. Mit 17 Jahren versuchte der junge Carrey sein Leben zu ändern und seiner Familie aus der schwierigen Lage heraus zu helfen.

Also trat er als Stand Up-Comedian auf und zwar äußerst erfolgreich. Heute gehört der 59-Jährige zu den bestbezahltesten Hollywood-Stars.

Diese Sängerin zog in ihr Auto

Auch Sängerin Kelly Clarkson musste eine Zeit lang in ihrem fahrbaren Untersatz leben. Eigentlich war sie gerade mit ihrer besten Freundin nach LA gezogen. Dort arbeitete sie mit dem Songwriter Gerry Goffin zusammen, der dann aber verstarb. Nach einem verheerenden Brand in ihrer Wohnung musste sie in ihr Auto umziehen. Mittellos kehrt sie nach Texas zurück und jobbte unter anderem im Zoo, als Platzanweiserin, als Promoterin und als Animateurin. Als die erste Staffel zu „American Idol“ startete bewarb sich Clarkson, gewann und wurde so zu eine der erfolgreichsten Sängerinnen ihrer Zeit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kelly Clarkson (@kellyclarkson) am Feb 8, 2019 um 12:41 PST

Dieser Filmstar schlief auf Parkbänken

Dass der millionenschwere „James Bond“-Darsteller Daniel Craig tatsächlich mal vollkommen am Boden war, kann man sich schwer vorstellen. Er musste sogar einige Nächte auf Parkbänken verbringen, denn vor seiner Karriere konnte er sich noch nicht mal eine eigene Wohnung oder irgendeine Unterkunft leisten. Diese düsteren Zeiten hat der Hollywood-Star nicht vergessen und betreibt deshalb seit Jahren einige Charity-Projekte, die sich in vielen Fällen an Menschen in Armut richten und Hilfe zur Selbsthilfe geben sollen.

Dieses Allround-Talent übernachtete im Tanzstudio

Und auch die Situation von Jennifer Lopez, bevor sie berühmt wurde, ist überraschend. Als junges Mädchen wollte sie lieber Tänzerin werden und dafür aufs Studieren verzichten. Deswegen krachte es wohl auch zwischen ihrer Mutter und ihr – so sehr, dass „Jenny From The Block“ obdachlos wurde.

Einige Nächte konnte sie zumindest im Tanzstudio schlafen. Zum Glück bekam die junge Frau damals noch im selben Jahr einen erfolgsbringenden großen Gesangs-Auftrag und heute ist sie die, die wir kennen: Sängerin, Performerin und sogar Schauspielerin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am Feb 13, 2019 um 8:59 PST

Dieser Hollywood-Star litt Hunger auf der Straße

Und auch wenn es im Leben von Schauspielerin Tiffany Haddish aktuell nicht besser laufen könnte, so erinnert sich die 40-Jährige noch immer an ihre Zeit auf der Straße. So teilte sie erst kürzlich ein Throwback-Bild mit ihren Followern und dankte ihrem früheren Ich dafür, immer an sich geglaubt zu haben.

Auf Instagram schrieb Tiffany: „Ich schaue mir dieses Foto an und ich würde am liebsten Freudentränen für dieses Mädchen weinen. Ich erinnere mich an diese Nacht. Sie war obdachlos, hungrig, hatte Angst und war verletzt. Ich versprach ihr, dass sie an sich und an Gott glauben soll, dann würden wir einen Platz finden, an dem wir wohnen und essen können und keine Angst mehr haben müssen. Ich bin so dankbar dafür, dass sie an sich geglaubt hat. Ich bin so glücklich, dass wir so weit gekommen sind und freue mich auf unseren weiteren Weg.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tiffany Haddish (@tiffanyhaddish)

Dieser Profi sammelte Pfandflaschen

Apple-Gründer Steve Jobs hing sein Studium an den Nagel, um den Traum eines eigenen Unternehmens zu verwirklichen. Doch sein Plan scheiterte erst einmal. Jobs hatte zwischenzeitlich kein Dach mehr über dem Kopf und musste Pfandflaschen sammeln, um überhaupt was essen zu können. Doch plötzlich ging es dann doch bergauf –  und der Rest ist eine Erfolgsgeschichte. Doch auch der größte Ruhm kann einen nicht vor Krankheit schützen. 2011 starb Jobs an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Diese Legende musste seinen Hund verkaufen

Bevor er zum legendären Boxer „Rocky“ wurde ging es Sylvester Stallone bei Weitem nicht so gut wie heute. Er war obdachlos und musste sogar seinen Hund für 50 Dollar verkaufen, um sich etwas zum Essen kaufen zu können. Doch nur eine Woche später verkaufte er sein erstes Drehbuch und holte sich seinen süßen Vierbeiner für 3000 Dollar zurück.

J.Lo, Steve Jobs und Co.: Promis, die mal obdachlos waren

IMAGO / Cinema Publishers Collection