Alfons hat Corona-Zeit für Schlagzeug-Lernen genutzt

dpadpa | 13.11.2021, 10:56 Uhr
Der deutsch-französische Kabarettist und Satiriker Emmanuel Peterfalvi alias Alfons ist unter die Hobby-Musiker gegangen.
Der deutsch-französische Kabarettist und Satiriker Emmanuel Peterfalvi alias Alfons ist unter die Hobby-Musiker gegangen.

Marcus Brandt/dpa

Viele Menschen haben die Corona-Zeit für neue Hobbys genutzt. So auch der Kabarettist Emmanuel Peterfalvi, der als TV-Reporter Alfons mit Puschelmikro und orangefarbener Trainingsjacke auftritt.

Der deutsch-französische Kabarettist Emmanuel Peterfalvi (54, „Alfons“) hat die ruhigere Zeit seit Ausbruch der Corona-Pandemie genutzt, um ein neues Musikinstrument zu lernen.

Unmittelbar an dem Lockdown-Tag im März 2020 habe er sich ein Schlagzeug gekauft, sagte Peterfalvi der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. „Ich war schon länger in Verhandlungen mit meiner Frau, ob ich mir ein Schlagzeug kaufe oder nicht. Die Verhandlung lief noch, aber ich habe es trotzdem bestellt.“ Seine Frau sei auch ein wenig verwundert gewesen, gibt er mit einem Lachen zu.

„Seitdem übe ich wie ein Verrückter Schlagzeug. Ich bin nicht gut. Ich bin ein Anfänger. Aber das macht total Spaß. Und klar, im Lockdown hatte ich viel Zeit.“ Er lasse sich von einem Online-Lehrer schulen. Schon wenige Monate vor dem Lockdown hatte er zudem mit Klarinetten-Unterricht begonnen.

Der Wahl-Hamburger ist als TV-Reporter Alfons mit orangefarbener Trainingsjacke, Puschelmikro und französischem Akzent bekannt geworden. Peterfalvi konfrontiert bei seinen Auftritten auf der Bühne und vor der Kamera mit frechen Straßeninterviews und scheinbar naiven Fragen die Menschen mit ihren eigenen Vorurteilen und Ansichten.