Alicia Keys ist sich sicher: Nervige Leute sind schlecht für die Haut

Alicia Keys ist sich sicher: Nervige Leute sind schlecht für die Haut
Alicia Keys ist sich sicher: Nervige Leute sind schlecht für die Haut

IMAGO / Independent Photo Agency Int.

09.07.2021 18:21 Uhr

Alicia Keys versucht Begegnungen mit Menschen, die ihr nicht guttun, auf ein Minimum zu beschränken - denn “zwielichtige Leute” tun ihrer Haut nicht gut.

Die 40-jährige Sängerin hat herausgefunden, dass Menschen, die sie stressen und ihr nicht guttun, auch nicht gut für ihre Haut sind. „Der beste Ratschlag für die Hautpflege, den ich je bekommen habe, ist, sich zwielichtige Menschen vom Leib zu halten.“

Alicia Keys: „Für mich ist das der beste Hautpflegetipp“

Und weiter: „Ich glaube, wir wissen, welche Leute für uns sind und welche nicht. In dem Moment, in dem die Leute anfangen, Ihnen zu zeigen, dass sie nichts für Sie sind, verlassen Sie einfach diese Stratosphäre. Es verändert alles: es verändert deinen Geist, es verändert dein Gesicht und es verändert deine Haut, denn diese Energie beeinflusst uns. Das Leben hat mich das gelehrt und für mich ist das der beste Hautpflegetipp“, so Keys.

Seitdem hat die „No One“-Sängerin nie Angst davor gehabt, sich ihrer Haut zuliebe von Menschen abzunabeln. Sie erklärt gegenüber „Refinery29“: „Warum verbringen wir so viel Zeit mit Leuten, die uns einen Haufen Negativität bringen? Wir sind so entschuldigend dafür, aber wir entschuldigen Leute, die uns etwas bringen, was wir nicht verdienen. Akzeptiere nur, was du verdienst.“

So fühlt sie sich „königlich“

Die „Fallin“-Interpretin liebt es, sich Zöpfe zu flechten, weil sie dadurch stolz ihre afrikanische Herkunft ausdrücken kann. In einem Gespräch in der  20/21-Ausgabe des britischen ‚GLAMOUR‘-Magazins, auf dem die Sängerin der Coverstar ist, enthüllte Alicia: „Haare drücken so großartig Individualität aus und das verdient, respektiert zu werden.“

Und weiter: „Ich war schon immer stolz darauf, geflochtenes Haar zu tragen und liebe es, Dinge über die Kraft der Haare zu lernen. Ich habe mich immer königlich gefühlt, wenn ich geflochtene Zöpfe trug. Das ist etwas so Wunderschönes wegen der schwarzen Farbe davon, dabei geht es um meine afrikanische Abstammung, mit der ich mich wirklich verbunden fühle.“

Und die Grammy-Gewinnerin gab zu, dass sie sich „wirklich gehemmt fühlte“, als sie in der Vergangenheit Probleme mit Akne hatte. Die Hautunreinheiten sollen daher aufgetaucht sein, weil Alicia ständig Make-up für TV-Auftritte oder Fotoshootings tragen musste. Die Künstlerin entschied sich deshalb dazu, ihre eigene Hautpflegemarke mit dem Namen Keys Soulcare auf den Markt zu bringen. (Bang)