„America’s Got Talent“-Teilnehmerin stirbt mit nur 23 Jahren

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 08.12.2021, 12:15 Uhr

Instagram/@skilyrhicks

Die US-Show „America's Got Talent“ trauert um Skilyr Hicks: Die Musikerin und ehemalige Teilnehmerin der Show starb mit nur 23 Jahren.

Es ist ein Tod, der erschüttert: Die US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin Skilyr Hicks, bekannt aus der achten Staffel der Castingshow „America’s Got Talent“ ist am 6. Dezember 2021 mit nur 23 Jahren gestorben — das berichtet „TMZ“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Skilyr Hicks (@skilyrhicks)

Todesursache unbekannt

Die junge Musikerin wurde am Montag leblos im Haus eines Freundes in Liberty, South Carolina aufgefunden — das bestätigte ihre Mutter Jodi gegenüber dem US-Magazin. Die Todesursache ist bislang nicht bekannt. Laut ihrer Mutter litt Skilyr unter mentalen Problemen, Depressionen und Drogenkonsum.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Skilyr Hicks (@skilyrhicks)

„Sie wird durch ihre Musik weiterleben“

Ihre Mutter betonte, dass Skilyr von ihrer Familie und ihren vier Schwestern sehr geliebt wurde. Sie habe Leuten mit ihrer Musik durch schwere Zeiten geholfen. „Sie wird durch ihre Musik weiterleben“, so die Frau.

Junges Talent

Skilyr war 2013 in der 8. Staffel der bekannten US-amerikanischen Castingshow zu sehen. Sie war damals gerade mal 14 Jahre alt – und präsentierte ihre Musik vor der Jury, die aus Mel B (46), Heidi Klum (48 — selbst Teilzeit-Sängerin), Howie Mandel (66) und Radiolegende Howard Stern (67) bestand. Die junge Musikerin präsentierte der beeindruckten Jury damals ein von ihr selbst geschriebenes Stück — den Song „Second Chance“. Auch ihre Hintergrundgeschichte war berührend: Skilyr hatte einige Jahre zuvor ihren Vater verloren — und sich das Gitarre spielen, Singen und Liederschreiben selbst beigebracht. Auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichte die Musikerin immer wieder Videos, in denen sie auf der Gitarre Songs zum Besten gibt.

Leider kam Skilyr damals nicht besonders weit und schied noch vor den Live-Runden der Sendung aus. Fünf Jahre später machte sie Schlagzeilen, weil sie für illegalen Alkoholkonsum verhaftet wurde. Außerdem verbrachte laut „TMZ“ Zeit aufgrund körperlichem Missbrauch gegenüber ihrer Familie Zeit im Gefängnis.