Annemarie Eilfeld hat PCO-Syndrom: So will sie trotzdem Kinder bekommen

IMAGO / Eventpress

29.07.2021 17:43 Uhr

Annemarie Eilfeld will trotz ihrer niederschmetternden Diagnose versuchen, schwanger zu werden. Die Sängerin machte kürzlich öffentlich, dass sie am PCO-Syndrom leidet.

Diese Hormonstörung gilt als eine der häufigsten Ursachen für Unfruchtbarkeit. Für Annemarie Eilfeld, die sich zusammen mit ihrem Partner Tim Sandt sehnlichst ein Kind wünscht, kam die Diagnose als Schock.

Sie hat noch Hoffnung

Trotzdem hat sie die Hoffnung noch nicht verloren, schwanger zu werden. Schließlich wurde ihr die Krankheit von ihrer Mutter vererbt, die letztendlich ebenfalls ein Kind bekommen konnte.

„Meine Mama stand gleich da und hat nach unten geguckt, ganz beschämt und gesagt: ‚Ich hab es auch'“, berichtet die 31-Jährige über den Moment, als sie ihre Diagnose mit ihrer Mutter teilte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???E???IE EI??E?? (@annemarie_eilfeld)

Tim wird bei ihr bleiben

Immerhin hat Annemarie nun eine erste Anlaufstation und kann ihre Mama direkt um Rat, was die Hormonstörung betrifft. „Ich weiß, dass meine Mutter fleißig war, viele Vitamine genommen und sich da reingehängt hat“, fügt die ehemalige ‚DSDS‘-Kandidatin im Gespräch mit RTL hinzu.

Glücklicherweise kann sie sich auf die volle Unterstützung ihres Freundes Tim verlassen. Der Bauunternehmer zeigt sich verständnisvoll. „Wenn’s klappt, dann klappt’s. Und wenn’s nicht, klappt, dann klappt’s halt nicht. Das ist für mich kein Grund, anders zu denken oder zu sagen ‚Oh, das ist jetzt schlimm, ich packe meine Siebensachen und bin weg‘“, stellt er klar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???E???IE EI??E?? (@annemarie_eilfeld)