Annette Frier spielt Gewissen von Annalena Baerbock

Das Standbild aus einem Kurzfilm der Reihe «Das Politikgewissen» zeigt Schauspielerin und Komikerin Annette Frier als das personifizierte Gewissen der grünen Kanzlerkandidatin A. Baerbock.
Das Standbild aus einem Kurzfilm der Reihe «Das Politikgewissen» zeigt Schauspielerin und Komikerin Annette Frier als das personifizierte Gewissen der grünen Kanzlerkandidatin A. Baerbock.

ONE Deutschland/dpa

23.06.2021 10:01 Uhr

Die Kanzlerkandidaten und Kandidatinnen sollen an die Agenda 2030 für eine nachhaltige Politik erinnert werden. Komikerin Annette Frier knöpft sich Annalena Baerbock vor.

Die Schauspielerin und Komikerin Annette Frier spielt das personifizierte Gewissen der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.

In einem seit Mittwoch bei Youtube veröffentlichten Video reagiert sie auf Redenschnipsel der Politikerin und sagt etwa „Ähm… und der Rest des Planeten?“, nachdem Baerbock den Satz „Ein neues Kapitel aufschlagen für unser Land, für unser gemeinsames Europa“ aufgesagt hat. Das Video ist die dritte und letzte Satire der Reihe „Das PolitikGewissen“. Sie stammt von der Organisation ONE, die sich für das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten einsetzt.

Mögliche Merkel-Nachfolger sollen an die UN-Nachhaltigkeitsziele, die „Agenda 2030“, erinnert werden. Im ersten Video spielte Michael Mittermeier das Gewissen des CDU-Kandidaten Armin Laschet, in einem weiteren Carolin Kebekus das Gewissen von SPD-Kandidat Olaf Scholz.