„Bachelorette“ Maxime Herbord will nichts von den Dating-Vorwürfen hören

"Bachelorette" Maxime Herbord will nichts von den Dating-Vorwürfen hören
"Bachelorette" Maxime Herbord will nichts von den Dating-Vorwürfen hören

Foto: TVNOW

07.07.2021 15:36 Uhr

Maxime Herbord will nichts von dem Vorwurf wissen, zu schnell nach ihrer Trennung neue Männer zu daten. Die brünette Schönheit wurde kürzlich als neue "Bachelorette" in der gleichnamigen Kuppelshow bestätigt.

Tatsächlich ist Maxime selbst noch gar nicht so lange Single: Im Februar 2021 wurde bekannt, dass sie sich von David Friedrich getrennt hatte, der 2017 als Sieger der damaligen „Bachelorette“-Staffel mit Jessica Paszka hervorgegangen war.

Jetzt meldet sich Maxime Herbord zu Wort

Aus diesem Grund erfuhr die 26-Jährige von manchen Fans mächtig Gegenwind. Schließlich dauere es, eine Trennung zu verarbeiten, lautete die Begründung dieser Anhänger.

Auf Instagram Live weist Maxime diese Anschuldigungen nun zurück. Das Beziehungs-Aus mit David habe sich demnach lange vor der tatsächlichen Trennung angebahnt.

Die neue „Bachelorette“ erklärt: „Man lebt sich auseinander“

„Eine Trennung verläuft nicht von heute auf morgen. Ich glaube, das haben ein paar nicht so richtig verstanden. Man lebt sich auseinander“, erklärt sie im Gespräch mit der RTL-Moderatorin Stephanie Brungs. Die Halb-Niederländerin sei mit sich und der Trennung im Reinen und blicke nun nach vorne, was schließlich am wichtigsten sei. „Mir geht es wieder gut, ich weiß, wo ich stehe, ich weiß, wer ich bin und ich hätte gerne wieder jemanden an meiner Seite“, sagt sie.

Wenn Bachelorette Maxime Herbord am 14. Juli 2021 in Griechenland ihre ganz persönliche Liebesreise startet, werden einige Männer ordentlich ins Schwitzen kommen. In neun Folgen, immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTL und eine Woche vorab auf TVNOW sucht die 26-Jährige unter 20 Liebesanwärtern ihren Traummann – und ist davon überzeugt, ihn als Bachelorette auch zu finden. (Bang/KT)