Barbara Schöneberger über die eisige Kälte in ihren vier Wänden

Tari TamaraTari Tamara | 23.06.2022, 11:22 Uhr
Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger

IMAGO / Eibner

Barbara Schöneberger war am Mittwochabend bei "Maischberger" zu Gast und quatschte mal wieder frei von der Leber. Diesmal über tote Hühner, eisige Kälte in ihren vier Wänden und was Robbie Williams mit ihren Schwangerschaften zu tun hat!

Wenn Barbara Schöneberger bei „Maischberger“ zu Gast ist dann weiß man, es wird aus dem Nähkästchen geplaudert. Genauso geschehen am Mittwochabend mit Moderatorin Sandra Maischberger.

Eisige Kälte im Hause Schöneberger

Die Moderatorin wollte von Schöneberger wissen, wie sie zu dem brandaktuellen Thema Energie sparen steht und vor allem, ob sie das auch in der Realität umsetzt. Die Blondine druckst herum: „Also wer das Hause Schöneberger kennt, der muss natürlich leicht schmunzeln“, beginnt sie. Weiter erklärt sie: „Es braucht ein bisschen, um es anzuheizen.“

Dieses Details verrät: Die 48-Jährige wird vermutlich nicht in einer bescheidenen Einzimmerwohnung hausen. Sie erklärt: „Bei uns herrscht, nach Aussage unserer Freunde, große Kälte. Und ab halb elf legen sich die Damen gerne mal eine Decke über.“

Babysegen wegen Robbie Williams

Im weiteren Verlauf der Sendung startet Sandra Maischberger eine flotte Fragerunde mit Barbara, die zu den verschiedensten Personen ihre Meinung oder eine Anekdote preisgeben soll. Was hat sie zu Robbie Williams zu sagen?

Barbara gerät ins Stottern und erklärt dann: „Nein, ich sage es wie es ist, wir kennen uns! Aber es ist nicht so, das wir telefonieren.“ Trotzdem gesteht sie: „Wir haben schon zwei oder drei Mal ein Duett gesungen und immer wenn ich ihn getroffen habe, war ich schwanger.“ Robbie Williams scheint also Barbaras ganz persönlicher Klapperstorch zu sein!

Die Sache mit den toten Hühnern

Und dann berichtete Schöneberger noch eine Anekdote rund um ihre Hühner, bzw. die, die noch übrig sind! „Ich habe ganz viele Hühner. (…) Vor wenigen Monaten wurden die aber alle vom Fuchs erlegt. Ich kam vom deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest und habe im Abendkleid tote Hühner unter Hecken hervorgezogen und habe sie in Kisten gelegt und habe mir überlegt, was macht man mit zehn toten Hühnern?“

Drei Hühner konnten dem Fuchs entkommen. Trotzdem hat sich die Moderatorin 12 weitere Hühner gekauft in der Hoffnung, dass diese ein längeres Leben bei ihr haben werden.