Boris Becker vor Gericht: Was macht eigentlich Tochter Anna Ermakova?

Sophia VölkelSophia Völkel | 24.03.2022, 18:55 Uhr
Anna Ermakowa, Angela Ermakova
Anna Ermakowa, Angela Ermakova

IMAGO / agefotostock

Anna Ermakova, Tochter von Boris Becker lebt offenbar gerade ihr bestes Leben. Ihrem Vater Boris Becker droht Gefängnis, im Moment läuft der Gerichtsprozess gegen den ehemaligen Tennisspieler. Doch Anna scheint sich mit ihrem eigenen Leben zu beschäftigen.

Auf Instagram postete das Model jetzt ein Foto, auf dem sie in einem teuren Luxus-Hotel in Frankreich verweilt. Dort feiert sie ihren 22. Geburtstag. Doch was macht Anna eigentlich sonst so, außer sich Reisen zu gönnen? Und vor allem womit finanziert sie sich das Ganze?




Wer ist Anna Ermakova?

Bekannt wurde Anna Ermakova als das Ergebnis der Besenkammer-Affäre zwischen Boris Becker und Angela Ermakova. Doch in den vergangenen Jahren versuchte sich sie aus dem Schatten ihres berühmten Vaters zu lösen, strebte eine Karriere als Model an.

Anna Ermakova: Während Papa Boris Becker vor Gericht steht: Sie feiert in Monaco

Inzwischen kann sie so einige Erfolge in dem Bereich verbuchen, besonders wegen ihrer auffälligen roten Haare (die keinen Zweifel daran lassen, dass Boris Becker ihr Vater ist) und den vollen Lippen.

Boris Becker selbst bestritt das aber vor einigen Jahren vehement. Seine Tochter sei nicht offiziell Model, das sei sogar kompletter Unfug, sagte er einmal laut dem „Stern“. Das Gerücht sei aufgekommen, weil seine Tochter mit sechs Jahren mal auf einer Modenschau gelaufen sei.

Was macht Anna heute?

Modeln reicht ihr jedoch nicht, Anna hat außerdem begonnen, Kunstgeschichte auf einer der renommiertesten Universitäten Englands zu studieren.

Und natürlich darf auch Instagram in dem erfolgreichen Business von Ermakova nicht fehlen. Fast 5.000 Instagram-Follower darf sie ihr Eigen nennen. Die hält sie mit Schnappschüssen aus ihrem ausschweifenden Leben und ihrem luxuriösen Jetset-Lifestyle auf dem Laufenden.

Das führt die 22-Jährige auch anscheinend munter weiter – und das obwohl Boris Becker gerade darum kämpft, nicht ins Gefängnis zu müssen. Vielleicht ist das aber auch gerade das Ziel des Models: sich so weit wie möglich abgrenzen von der Berühmtheit, aber auch von den Problemen ihres Vaters.