Britney Spears: Support von ehemaligem NSYNC-Mitglied Lance Bass

Britney Spears: Support von ehemaligem NSYNC-Mitglied Lance Bass
Britney Spears: Support von ehemaligem NSYNC-Mitglied Lance Bass

Foto: imago / Matrix

24.07.2021 18:00 Uhr

Immer mehr langjährige Bekannte und Freunde von Britney Spears melden sich jetzt, um die Sängerin zu unterstützen oder von ihren eigenen Erfahrungen mit deren jahrelanger Betreuung zu berichten.

Britney Spears erfährt in der vergangenen Zeit und besonders während ihres andauernden Gerichtsprozess gegen ihren Vater jede Menge Unterstützung – auch von ehemaligen Musiker-Kollegen. Lance Bass, ehemaliges Mitglied der Boyband NSYNC erzählte jetzt in einem Interview, er sei wegen der Vormundschaft gezwungen gewesen, den Kontakt zu Britney Spears abzubrechen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Seit Jahren nicht mehr Britney gesprochen

Der 42-Jährige gab am Donnerstag im Podcast „Heather Dubrow’s World“ bekannt, dass er „seit Jahren nicht mehr mit der „Toxic“ -Sängerin gesprochen habe und fügte hinzu: „Wir wurden schon seit einiger Zeit voneinander ferngehalten. Ich weiß nicht genau, was sie braucht, aber ich weiß, dass sie für mich – von dem, was ich sehe – vernünftig genug ist, um ihre eigenen Entscheidungen zu treffen“.

Britney war mit Justin Timberlake zusammen

Der Sänger kennt Britney Spears seit Ende der 90er Jahre, als die Band und die mehrfache Grammy-Gewinnerin die Popmusik-Charts dominierten. Britney war außerdem zu dieser Zeit mit Lance‘ ehemaligen Bandkollegen Justin Timberlake zusammen.

Britney Spears: Support von ehemaligem NSYNC-Mitglied Lance Bass

Foto: imago / UPI Photo

„Sie muss weg von ihrem Vater“

2008 wurde Spears in eine andauernde, allumfassende Betreuung durch ihren Vater gezwungen, die nun schon 13 Jahre andauert. Er trifft für sie sämtliche Entscheidungen und hat auch die volle Handhabe über ihre Finanzen. Kürzlich kämpfte sie vor Gericht darum, ihren Vater Jamie Spears als Vormund abzusetzen und die Vormundschaft insgesamt aufzulösen.

Bass sagte, dass er glaubt, dass Britney „vom Vater weg müsse“.

Lance Bass wirft Gericht Korruption vor

„Sie muss sich ihre eigenen Leute aussuchen, die diese Vormundschaft leiten, wenn sie überhaupt eine braucht. Sie sollte auch besonders drauf achten, wenn sie ihren Anwalt wählt“. Er fügte hinzu: „Für mich ergibt sich hier ein größeres Bild. Die Hauptsache, die mir Sorgen macht, sind die Gerichtssysteme und dieser Richter.“

Und weiter: „Wenn das wirklich wahr ist, müssen wir uns diesen Richter genauer ansehen, oder? Denn das bedeutet, dass sie alle korrupt sind. Ich weiß nicht. Es ist gruselig.“