Britney Spears: Trägt ihr Ex-Mann Mitschuld an der Vormundschaft?

Britney Spears: Trägt ihr Ex-Mann Mitschuld an der Vormundschaft?
Britney Spears: Trägt ihr Ex-Mann Mitschuld an der Vormundschaft?

IMAGO / ZUMA Wire

08.07.2021 09:39 Uhr

Britney Spears Ex hat über ihren Sorgerechtsstreit gesprochen. Die 39-jährige Sängerin hat sich letzte Woche vor Gericht zu ihrer Vormundschaft geäußert, unter der sie seit 2008 steht.

Sie hat diese als „missbräuchlich“ bezeichnet und gefordert, dass sie beendet wird. Von 2004 bis 2007 war die Sängerin mit dem Rapper Kevin Federline verheiratet, bekam mit ihm zwei Söhne. Nach mehreren Zusammenbrüchen der Musikerin bekam er das alleinige Sorgerecht.

Britneys Ex-Mann sorgte sich um die gemeinsamen Kinder

Doch Federline besteht drauf, immer das Beste für seine Kinder gewollt zu haben. Über seinen Anwalt ließ er jetzt gegenüber „Page Six“ verlauten: „Er hatte das Gefühl, dass die Kinder nicht sicher waren!“

Und weiter: „Das andere Elternteil muss dann alles tun, um die Kinder zu schützen. Das ist so traumatisierend für die Kinder!“ Außerdem habe Federline seine Kinder nie benutzt, um der Blondine zu schaden: „Kevin hat seine Kinder immer an erste Stelle gesetzt. Sie waren nie seine Schachfiguren!“

Hilft Kevin Federline ihr nun aus der Vormundschaft?

Kevins Anwalt, Mark Vincent Kaplan, erklärte gegenüber „Entertainment Tonight“: vor ein paar Tagen: „Was das Beste für sie ist, Kevin unterstützt sie dabei, das tun zu können. Es spielt keine Rolle, wie positiv sich eine Vormundschaft ausgewirkt hat, wenn sie einen schädlichen Effekt und eine nachteilige Auswirkung auf ihren Geisteszustand hat.“

Und weiter: „Kevin hat das Gefühl, dass es das Beste für seine Kinder ist, wenn ihre Mutter glücklich und gesund ist. Und wenn sie das ohne eine Vormundschaft tun kann, ist das großartig.“ (Bang)