Britney Spears: Wie ein Mega-Comeback des Pop-Superstars aussehen könnte

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 17.07.2022, 20:39 Uhr
Britney Spears auf der Bühne
Britney Spears 2004 bei einem Konzert in Berlin

IMAGO / POP-EYE

Kommt Britney Spears zurück? In jüngster Zeit tauchten immer wieder Comeback-Spekulationen auf. Wie aber könnte ein solches Comeback aussehen — und was wäre realistisch?

Jetzt, wo Britney Spears (40) seit einiger Zeit von ihrer Vormundschaft befreit ihr Leben und ihre Freiheit genießt, stellen sich viele Fans die Frage: Wann kommt es endlich zum Mega-Comeback des Pop-Superstars? Wir sprechen nicht von ein paar Las-Vegas-Shows — sondern von einem internationalen Comeback im XXL-Format. Wäre doch schön, oder?

Gerüchteweise soll es sogar bald soweit sein. Wie könnte Britneys Wiederkehr aussehen – und was könnten wir uns dabei erhoffen?

Britney Spears: Ein neues Album

Wenn Comeback, dann richtig und zwar mit einem neuen Album. Britneys letzter Longplayer „Glory“ erschien 2016 — das sind sechs lange Jahre, in denen sich nicht nur Britneys Welt völlig verändert hat. Grund genug, mal für Hit-Nachschub zu sorgen. Bei einem besteht kein Zweifel: Internationale Top-Produzenten und Produzentinnen würden Schlange für diese Aufgabe stehen.

OMG, Britney Spears singt „Baby One More Time“ und klingt wie Lady Gaga!

Egal ob Superstars wie Pharrell Williams (mit dem Britney für „Toxic“ bereits zusammenarbeitete), Linda Perry, Mark Ronson, Paul Epworth — oder vielleicht ja mal wasA bgefahrenes wie eine Zusammenarbeit mit Producer-Guru Rick Rubin: Es gäbe eine große Reihe von Mega-Producern, die sich die US-Amerikanerin ins Team holen könne. Dasselbe gilt für Songschreiber. Und noch eine Idee für einen Mega-Coup hätten wir — wie wäre es mit einem Duett mit Christina Aguilera oder Ex-Freund Justin Timberlake? Die Popwelt würde beben, soviel steht fest!

Alte Hits — neu aufgenommen?

Vor kurzem sorgte Britney für Furore, als sie auf Instagram ihren Song „Baby One More Time“ in ihrer eigentlichen Singstimme zum Besten gab. Dann erklärte sie, dass sie immer schon gerne eine neue Version von diesem Song gemacht hätte. „Ich habe 14 Jahre lang nach dem gefragt, was ich möchte… eine andere Version von ‚Baby‘“, so Spears. Diesen Wunsch habe man ihr aber verweigert. Da würde es sich doch anbieten, vielleicht die alten Hits in neuem Soundgewand neu aufzunehmen — und zwar so, wie Britney (nicht die Plattenfirmenchefs) es möchte?




Wäre toll, scheint aber unrealistisch — denn zumindest bei „Baby One More Time“, lehnte Brit dies auf Instagram ab.„Ihr sagt: ‚Mach es jetzt nach 14 Jahren voller Bitten und Betteln‘. […] Es ist zu spät. Wie ich gesagt habe, sie haben es mir ruiniert.“

Eine ausgiebige Welttour — in verschiedenen Formaten

Ob Britney wirklich Lust hat, wieder geschäftlich auf Weltreise zu gehen, sei dahin gestellt. Wir würden es auch verstehen, wenn sie sich auf ihren Lorbeeren ausruhen und ihre Zeit genießen  wollen würde. Wenn wir aber von einem Comeback sprechen, gehört da natürlich eine Welttour dazu.

Britney Spears wettert gegen Dokumentationen über sie

Es müsste ja nicht jene Las-Vegas-Produktion sein, mit der sie zuletzt 2018 in Deutschland zu sehen war. Vielleicht ja mal was völlig neues, ungewohntes? Britney mit Orchester? Britney im Akustik-Gewand? Oder mit Rockband? Es gäbe viele Möglichkeiten — wir fänden sie alle gut!

Der absolute Schocker — eine Britney-Autobiografie

Viele Leute haben aus der Misere von Britney Spears Vormundschaft viel Geld gemacht. Wir würden es Britney vergönnen, wenn sie das auch täte. Eine Möglichkeit, die Ticket- und Albumverkäufe ordentlich anzukurbeln, wäre eine Biografie vorauszuschicken. Ein Buch, in dem Britney ihr Leben und Leiden mal so richtig offenlegt — und auch mit der Musikbranche abrechnet.

Dafür nutzt sie derzeit vor allem ihren Instagram-Kanal — aber ein Buch wäre nicht nur besser zu lesen, sondern auch viel lukrativer. Es besteht kein Zweifel, dass eine Autobiografie von Britney Spears sofort alle Beststeller-Listen weltweit anführen würde — und jede Menge hoher Wellen schlagen würde! Wir wünschen uns jedenfalls definitiv ein großes Comeback von Britney — und zwar ohne Kompromisse und so, wie sie sich das vorstellt!