Britney Spears zeigt sich weiterhin Oben-ohne auf Instagram

Britney Spears zeigt sich weiterhin Oben-ohne auf Instagram
Britney Spears zeigt sich weiterhin Oben-ohne auf Instagram

Foto: imago / Zuma Wire

30.07.2021 14:57 Uhr

Britney hat's schon wieder getan. Anscheinend kann die Sängerin nicht genug davon kriegen, sich Oben-ohne auf Instagram zu präsentieren.

Britney Spears kann’s nicht lassen. Sie zeigt sich schon wieder halbnackt auf Instagram, inmitten des Kampfes gegen die Vormundschaft ihres Vaters. Der Popstar will offenbar der Welt klarmachen, dass sie endlich das Freiheitsgefühl wieder erlangen möchte.

Selbe Kulisse, selber Look, selbe Pose

Dieses Mal entblößt sie sich obenrum in einem Videolip, wirft dabei erneut ihren Kopf und ihre Haare nach hinten und knetet und presst dabei ihre Brüste zusammen. Wie auch schon in den vorgegangenen Oben-ohne-Fotos bedeckt sie immer gerade so noch ihre Brustwarzen. Instagram würde sonst vermutlich auch einen Riegel vorschieben auf Britneys Account, denn sichtbare Nippel sind nicht erlaubt.

Scheinbar hat sich Britney für den Clip aber an exakt der selben Stelle in ihrem Garten befunden, im selben Look mit kurzen Jeans-Shorts wie auch auf ihren beiden vorherigen Oben-ohne-Bildern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Meinungen sind gespalten

Viele Fans loben die Sängerin für ihren neuesten provokanten Clip. Jemand kommentierte zum Beispiel:  „Akt der Rebellion, Akt der Freiheit, befreie Britney, befreie dein inneres Biest, Schönheit.“ Ein anderer User schrieb: „Wir hören dich, wir sehen dich, wir unterstützen dich“.

Einige ihrer Follower sind aber verständlicherweise auch verwirrt von dem neuesten Posting der Sängerin. „Bin ich der einzige hier, der sich ernsthaft Sorgen um sie macht?“ fragte jemand. „Ich bin sehr irritiert“ schrieb ein weiterer ihrer Follower.

Seit Monaten sorgen sich Fans um ihr Idol, inzwischen ist eine riesige #freebritney-Bewegung entstanden, die sich auch im Rahmen des Prozesses nicht davor scheut, für den ehemaligen Popstar auf die Straße zu gehen.

Britney Spears zeigt sich weiterhin Oben-ohne auf Instagram
Demonstranten der #freebritney-Bewegung

Foto: imago / Zuma Wire

 

Sie fühlt sich „mutig und rebellisch“

Der „Toxic“-Star machte kürzlich öffentlich, dass sie sich inmitten ihres aktuellen Rechtsstreits mit ihrem Vater „hell“, „mutig“ und „rebellisch“ fühle. Ihr neuer Anwalt Mathew Rosengart kämpft aktiv weiter dafür, dass Jamie Spears als Vormund abgesetzt wird. Britney fordert auch, dass die Betreuung ganz beendet wird.

Inzwischen sind sich auch die Ärzte der Pop-Sängerin einig, dass es so nicht weitergehen kann. In neuen juristischen Dokumenten, die ‚The Blast‘ vorliegen, heißt es angeblich, dass Britneys medizinisches Team zustimmt, dass ihr Vater in dieser Position ungesunde Auswirkungen auf das Leben des Stars hat.

Betreuerin und Ärzteteam fordern Ende der Vormundschaft

Jodi Montgomery, die derzeit die gesetzliche Betreuerin von Britney ist, hat sich der Petition angeschlossen, Jamie als Vormund über deren Vermögen und Alltag entfernen zu lassen. Montgomery erklärte in dem Dokument, dass sowohl sie als auch Britneys Ärzte darin übereinstimmen, dass Jamies Anwesenheit für Britney nicht gesund sei. „Zur weiteren Unterstützung des Antrags auf Entfernung und Ernennung und in ihrer Rolle als gesetzliche Betreuerin der Person Frau Spears stellt Frau Montgomery respektvoll fest, dass das medizinische Team von Frau Spears damit einverstanden ist, dass es nicht im besten Interesse von Britney ist, dass Mr. Spears der Vormund des Vermögens ist und bleibt.“