Camila Cabello pinkelt sich bei Fußballshow in die Hose

Ena ReziEna Rezi | 06.06.2022, 16:15 Uhr
Camila Cabello in weißem Kleid singend beim Champions League Finale.
Camila Cabello in weißem Kleid singend beim Champions League Finale.

Foto: IMAGO / Colorsport

Die amerikanische Sängerin Camila Cabello hat sich vor ihrem Auftritt vor dem Champions-League-Finale in die Hose gemacht, weil sie „so aufgeregt" war - der Auftritt kam jedenfalls alles andere als gut an.

Camila Cabello (25) hat zugegeben, dass sie während ihrer Show im Champions-League-Finale am 28. Mai vor lauter Aufregung in ihr Outfit „gepinkelt“ hat. Die Sängerin hatte die große Aufgabe, die Eröffnungszeremonie zu leiten, bevor Real Madrid im „Stade de France“ den FC Liverpool mit 1:0 besiegte.

Der Auftritt der berühmten Sängerin kam aber alles andere als gut an, und Cabello war verärgert darüber, dass die Fans während der gesamten Show weiter skandierten, einige buhten sie sogar aus.

Camila Cabello macht sich in die Hose

Auch wenn Camila nach dem Auftritt etwas frustriert war, war die Aufregung und Freude vor der Veranstaltung groß – zu groß, wie sich herausstellte. So pinkelte sich der Pop-Star während ihrer Performance ungeniert ins eigene Outfit. Aber zum Glück hat den Fauxpas keiner der Millionen Zuschauer gesehen.

Camila Cabello über ihre Therapie: „In der schlimmsten Verfassung aller Zeiten“

Auf der Bühne sang sie schließlich einen Mix bestehend aus ihren bekanntesten Liedern und ließ sich dabei von ihrer Tanz-Crew begleiten.

Camila Cabello erntet Hass von Fans

Cabello postete jedenfalls ein Video ihres Auftritts auf Instagram und schrieb dazu: „Eröffnungsfeier UEFA-Finale! Das war so aufregend, dass ich ein bisschen in mein Outfit gepinkelt habe!“ und gibt damit ihr etwas demütigendes Malheur offen zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von camila (@camila_cabello)

Aber ihr letzter Post hat die Fans nicht vergessen lassen, dass sie anfangs sowohl die Fans von Madrid als auch die von Liverpool auf Social Media ziemlich beschimpfte. Cabello schickte nach dem Schlusspfiff einige frustrierte Tweets, die sie aber schnell wieder löschte, als sie anfing, Hass zu ernten.

Fans brüllten während Camilas Auftritt

Anscheinend gefiel der Auftritt des jungen Pop-Stars weder den Fans von Real Madrid, noch den Liverpool-Fans. Die überbrüllten Camilas Gesang nämlich mit ihren eigenen Hymnen. Deshalb schrieb diese daraufhin wutentbrannt auf Twitter:

„Ich kann nicht glauben, dass die Leute während unseres Auftritts die Hymne ihres Teams so laut gesungen haben. Mein Team und ich haben so lange unermüdlich daran gearbeitet, die richtige Stimmung zu erzeugen und eine gute Show zu liefern“.

Da war wohl jemand noch nicht so oft im Fußballstadion unterwegs. Vielleicht lag es auch nicht nur an den unhöflichen Fans oder englischen Hooligans, sondern einfach an der schlechten Performance? Das wissen am Ende wohl nur Camila Cabello und die Zuschauer im Stadion. Der Live-Gesang war jedenfalls alles andere als engelsgleich…