Catherine Deneuve: Ihre Schuhe wurden für 1300 Euro versteigert

Schuhe der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve im Pariser Auktionshaus Artcurial.
Schuhe der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve im Pariser Auktionshaus Artcurial.

Rachel Boßmeyer/dpa

14.09.2021 17:30 Uhr

Die 77-Jährige hat sich von Schuhen und Taschen getrennt. Die Stücke kamen in einer Online-Auktion für den gueten Zweck unter den Hammer.

Pumps, Sandalen und Stiefel von Edelmarken gefertigt und von der Filmikone Catherine Deneuve getragen sind in Frankreich unter den Hammer gekommen. Die Online-Versteigerung für den guten Zweck brachte am Dienstag mehr als 47.000 Euro ein, wie das Pariser Auktionshaus Artcurial mitteilte.

Am meisten Geld zahlte ein Sammler für ein Paar schwarze Pumps der Nobelmarke Saint Laurent. Er erstand das edle Paar für 1300 Euro. Neben etwa 125 Paaren Schuhe versteigerte Deneuve auch drei Täschchen.

Schon 2018 ließ Catherine Deneuve Klamotten versteigern

Der Erlös aus der Auktion soll den „Restaurants des Herzens“ (Restos du Coeur) zugute kommen. Die Organisation verteilt Nahrung an Bedürftige und unterstützt sie in ihrem Alltag. Deneuve hat die Organisation deren Angaben zufolge bereits mehrfach unterstützt.

Bereits 2018 hatte Deneuve ihre riesige Kleidersammlung von Modeschöpfer Yves Saint Laurent versteigern lassen. Insgesamt rund 300 Kleider, Mäntel und andere Kleidungsstücke, die Saint Laurent für seine langjährige Freundin im Laufe der Jahrzehnte anfertigte, kamen unter den Hammer.

Die 77 Jahre alte Schauspielerin gehört zu den Grandes Dames der französischen Filmkunst. Die gebürtige Pariserin hat in mehr als 100 Filmen mitgewirkt. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen „Ekel“ von Roman Polanski, „Belle de Jour – Schöne des Tages“ von Luis Buñuel und „Das Geheimnis der falschen Braut“ von François Truffaut, wo sie an der Seite des kürzlich grstorbenen Jean-Paul Belmondo spielte.