TrennungCathy Hummels ganz tapfer: „Ich schaffe es jeden Tag mehr loszulassen“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 29.07.2022, 08:48 Uhr
Cathy Hummels bei einer Veranstaltung
Cathy Hummels

IMAGO / Marja

Cathy Hummels zeigt sich in ihrem neuen Instagram-Post kämpferisch. Offenbar will sie sich daran gewöhnen, ohne Ehemann Mats durch's Leben zu gehen?

Derzeit vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über die Ehe von Influencerin Cathy Hummels spekuliert wird. Schließlich trägt sie ja mit kryptischen Posts zur Gerüchtemacherei bei. Das nagt allerdings an der „Kampf der Realitystars“-Moderatorin, die sich derzeit vor allem auf ihren Sohn Ludwig (4) konzentriert.

Cathy Hummels will positiv bleiben

Auf ihrem Account teilte sie nun drei Porträts von sich, auf denen die brünette Schönheit ein schwarzes Kleid trägt und ziemlich ernst in die Kamera blickt. In der beigefügten Bildunterschrift offenbarte sie, selbst kein großer Fan der Aufnahmen zu sein. Man merke Cathy nämlich an, wie erschöpft sie derzeit sei. Trotzdem will die Münchnerin ihren Fans ein positives Gefühl übermitteln. „Was seht ihr? Ich sehe ‚mich‘“, schrieb sie daneben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@cathyhummels)

In Babyschritten vorwärts

Und weiter: „Ich weiß nicht, ob ich die Bilder von mir besonders schön finde, aber das bin ich. Bisschen müde von den letzten Tagen, aber glücklich. Ich schaffe es jeden Tag mehr loszulassen… Babysteps!“

Vielsagend fügte Cathy Hummels hinzu, dass bei ihr das alte Sprichworte „[Pech in der Liebe], Glück im Spiel/Beruf“ gelte. Na dann Cathy, auf geht’s und mit neuer Kraft in die Zukunft.



Die Kommentare ihrer Follower zu den nüchternen Bildern sind wohlwollend. „Sehr schöne Fotos und eine Frau wie du hat einen tollen Mann an deiner Seite verdient“ heißt es da. Oder auch: „Wunderschön u gefühlvoll – ich verstehe Deinen Mann nicht … aber leider kann man nicht in die Beziehungen gucken u nicht in die Köpfe u Herzen … manchmal denke ich, es gibt Vlt keine Liebe für „immer“ … freu Dich an dem was ihr hattet u freu Dich auf das Neue das kommt“

(Bang/K&T)