Sanfter DruckChristoph Maria Herbst: Bankkaufmann den Eltern zuliebe

Der Schauspieler Christoph Maria hat eigentlich Bankkaufmann gelernt - wegen seiner Eltern.
Der Schauspieler Christoph Maria hat eigentlich Bankkaufmann gelernt - wegen seiner Eltern.

Christian Charisius/dpa

dpadpa | 27.08.2022, 08:42 Uhr

Was „Vernünftiges“ machen war das Ziel: Vor seinem Erfolg als Schauspieler konnte man Christoph Maria Herbst hinter dem Bankschalter finden.

Schauspieler Christoph Maria Herbst (56, „Stromberg“) hat eigentlich Bankkaufmann gelernt – wegen seiner Eltern. „Tatsächlich ist mein Ausbildungsberuf ein anderer als mein Brotberuf. Ich habe eine Lehre zum Bankkaufmann gemacht – auf sanften Druck meiner Eltern hin“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Deren Motto sei gewesen: Mach doch etwas Vernünftiges.



Bloß gut, dass er nicht bei der Bank geblieben ist

„Im Rückblick muss man sagen, dass es wohl nichts Unvernünftigeres gegeben hätte, als bei der Bank zu bleiben. Ich glaube, in keiner Branche sind in den Jahren danach mehr Köpfe gerollt als dort“, sagt Herbst. „Aber meine Eltern haben natürlich aus ihren eigenen Erfahrungen heraus argumentiert.“ Er bereue es heute auch nicht.

Herbst, geboren in Wuppertal, erlebte seinen Fernsehdurchbruch mit der TV-Serie „Stromberg“ (ProSieben). Bald ist er im ZDF-Film „Lehrer kann jeder!“ (8. September) zu sehen, in dem er einen Quereinsteiger spielt, der sich als Mathe-Lehrer versucht.