Clemens Schick springt gern aus dem Flugzeug

Der Schauspieler Clemens Schick liebt den Nervenkitzel.
Der Schauspieler Clemens Schick liebt den Nervenkitzel.

Annette Riedl/dpa

07.04.2021 07:34 Uhr

Der Schauspieler erzählt von der Überwindung, die es ihn kostet, aus dem Flugzeug zu springen. Jedes Mal wieder.

Der Schauspieler Clemens Schick liebt den Nervenkitzel des Fallschirmspringens.

„Aus dem Flugzeug zu springen. An diese Erfahrung kommt nicht viel heran – das ist mein Level. Aber womit will man das noch toppen“, sagte der 49-Jährige („James Bond 007: Casino Royale“) im Interview der Zeitschrift „Psychologie bringt dich weiter“.

Clemens Schick immer ganz mutig

Mittlerweile ist Schick nach eigenen Worten rund 100 Mal gesprungen. Ob ihn der Fall in die Tiefe immer wieder Überwindung kostet? „100 Prozent! Bei jedem Sprung! Jedes Mal habe ich aus dem Flugzeug rausgeguckt und gemerkt, dass der Mensch nicht dafür gemacht ist zu fliegen. Da muss man sich hingeben; man kann nicht halb springen.“ Er versuche immer, mutig zu sein. „Mut ist ein schönes Wort, finde ich.“

Clemens Schick: Seine 19 bekanntesten Filme & Serien

2001: Duell – Enemy at the Gates
2006: James Bond 007: Casino Royale
2011: Hotel Desire
2012: Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer
2014: Das finstere Tal
2014: Besser als Nix
2015: 4 Könige
2016: Collide
2018: Tannbach – Schicksal eines Dorfes (Serie)
2020: Das Boot (Serie)