Cora Schumacher würde zu Ralf nochmal „Ja“ sagen – unter einer Bedingung!

Tony PolandTony Poland | 23.06.2022, 17:59 Uhr
Cora Schumacher im "Club der guten Laune"
Cora Schumacher im "Club der guten Laune"

Foto: Sat.1

Im „Club der guten Laune" warf Cora Schumacher vor wenigen Wochen ein Auge auf Marc Terenzi. Der Sänger entschied sich jedoch anders und die Ex-Frau von Ralf Schumacher ging leer aus. Führt ihr Weg jetzt doch wieder zurück zu ihrer ersten großen Liebe?

Bis 2015 waren Cora Schumacher und Ralf Schumacher (46) 14 lange Jahre ein echtes Traumpaar. Vor sieben Jahren jedoch brach ein Rosenkrieg vom Zaun und es wurde, auch öffentlich, schmutzig. Heute verstehen sich die 45-Jährige und der frühere Formel-1-Fahrer auch dank des gemeinsamen Sohnemanns David (20) wieder bestens.

Im „Club der guten Laune“ ließ die Blondine jetzt mit Aussagen zu ihrem Ex aufhorchen. Bahnt sich da etwa ein großes Liebes-Comeback an? Cora ist auf jeden Fall Single. Denn sowohl Marc Terenzi (43), der sich lieber Jenny Elvers (50) krallte, als auch Sex-Proll Eric Sindermann (33) waren zuletzt ein Griff ins Klo. Warum also nicht zurück zu den Wurzeln…

Cora Schumacher: Sie würde Ralf nochmal heiraten, wenn…

Für Cora Schumacher ist ihr bislang einziger Ehemann Ralf noch immer ein ganz wichtiger Bezugspunkt. Schließlich ist der kleine Bruder von Rennfahrer-Legende Michael Schumacher (53) nicht nur der Vater ihres Sohnes, sondern auch die erste große Liebe. Und die vergisst man für gewöhnlich nie.

Cora Schumacher über erste Nacht mit Ralf: „Jetzt küsst er mich gleich!“ Von wegen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cora Schumacher (@coraschumacher)

In Plauderlaune mit Schauspieler Martin Semmelrogge (66) ließ sich das Model im SAT.1-Flop „Club der guten Laune“ nach ihrem Techtelmechtel-Geständnis mit Ralf vor wenigen Wochen nun schon wieder in die Karten schauen. Am Pool in Thailand sprach sie jetzt über eine nochmalige Hochzeit.

„Er hat gesagt für die passende Ablöse! Also, wenn einer meine Mitgift bezahlen würde, würde er mich auch noch mal heiraten – tatsächlich! Also wenn ihr alle zusammenschmeißt, könnt ihr die Hochzeit filmen!“, offenbarte Cora mit einem Augenzwinkern.

Cora Schumacher und Martin Semmelrogge im "Club der guten Laune"" class="size-full wp-image-1512805
Im Gespräch mit Martin Semmelrogge packte Cora Schumacher über Ralf Schumacher aus

Foto: Sat.1


Wird die frühere Liebe neu entfacht?

Vorausgegangen war der überraschenden Beichte von Cora Schumacher eine Anekdote aus längst vergangenen glücklichen Ehe-Tagen. Zur ersten Hochzeit steckte ihr Ralf Schumacher einst einen dicken Diamantring an den Finger. Den sie kurzerhand nach dem Waschen auf der Toilette des Kitzbüheler Promi-Hotels „Stanglwirt“ vergessen hatte.

Erst zurück am Tisch fiel ihr das verlorene Schmuckstück auf. „Mir ist die Farbe aus dem Gesicht gefallen!“, erinnert sie sich. „Ich bin um mein Leben gerannt, sage ich euch. Ich habe die Leute weggeboxt. Pam Pam Pam!“ Zum Glück lag der Klunker noch an Ort und Stelle.

Und wer weiß, vielleicht wiederholt sich diese Geschichte ja nochmal. „Ich glaube nicht, dass er mir noch einen neuen Ring kauft“, wiegelt Cora ab. Auch wenn diese Story offenbar noch nicht zu Ende erzählt ist. „Vielleicht erbarmt er sich ja noch mal, who knows?“ Hört sich etwas verzweifelt an, aber zu gönnen wäre es ihr.

Cora Schumacher: Wie sie Ralf um den Finger wickelte

Bereits vor einigen Tagen packte Cora Schumacher vor versammelter Promi-Runde im „Club der guten Laune“ einige interessanten Einzelheiten auf den Tisch. Für ein Date mit Ralf Schumacher hatte sich Cora (geborene Brinkmann) ihr „Heute will ichs wissen-Kleid“ übergestreift. „Ganz hoch geschlitzt – damals hatte ich noch eine super Figur mit Anfang 20“.

Da sie einen „über den Durst“ getrunken hatte, nahm Ralf sie mit nach Hause. Als sie bei ihm auf der Couch saß, dachte sie: „Jetzt küsst er mich gleich!“ Doch es kam anders. „Er steht auf, geht seine Wendeltreppe hoch, ich sitze da unten und der kam einfach nicht wieder. Ich habe überlegt, ob ich mir ein Taxi nehme. Nach einer halben Stunde kam er in Unterhose runter und sagte „Was ist denn jetzt, kommst du oder nicht?‘“ Und sie kam…