Daniel Radcliffe: Darum wird es keine „Harry Potter“-Reunion geben

Daniel Radcliffe: Darum wird es keine "Harry Potter"-Reunion geben
Daniel Radcliffe: Darum wird es keine "Harry Potter"-Reunion geben

IMAGO / Everett Collection

08.07.2021 17:46 Uhr

Daniel Radcliffe hat darauf bestanden, dass es "im Moment keine Pläne" für eine "Harry Potter"-Reunion zum 20-jährigen Jubiläum gibt.

Der 31-jährige Schauspieler, der durch die Rolle des titelgebenden Zauberjungen in der Filmreihe berühmt wurde, ist sich sicher, dass es „irgendeine Art von Feier“ geben wird, um den Meilenstein im November zu feiern – allerdings ist sein Terminkalender rappelvoll, deshalb wird er nicht mit seinen ehemaligen Schauspielerkollegen zusammenkommen.

Daniel Radcliffe will niemanden enttäuschen, aber …

Radcliffe erzählte „Entertainment Tonight“: „Ich bin im Moment in der Dominikanischen Republik, um zu drehen und dann werde ich bis zum Ende des Jahres damit beschäftigt sein, irgendwie an Kleinigkeiten zu arbeiten.“

Und weiter: „Also ja, ich weiß es nicht. Ich bin mir sicher, dass es eine Art von Feier geben wird, aber ich weiß nicht, ob wir zusammenkommen werden oder so. Es tut mir leid, wenn das für jemanden eine kleine Enttäuschung ist.“

Er kann sich nicht selbst im TV sehen

Obwohl der Brite keinen der acht Filme – die zwischen 2001 und 2011 erschienen sind – gesehen hat, sieht er manchmal zufällig Fetzen der Filme beim Fernsehen. Jedoch kann er sich nicht selbst auf den Bildschirm sehen.

„Ich habe Teile im Fernsehen für Sekunden gesehen, bevor ich sagte: ‚Uh!‘ Aber wenn es eine Szene ist, in der jemand anderes mitspielt, dann sage ich: ‚Oh, cool'“, so der Hollywood-Star. (Bang)