Daniela Katzenberger sagt „Let’s Dance“ ab: „Habe keinen Bock, mich unterzuordnen“

Tari TamaraTari Tamara | 21.06.2022, 12:01 Uhr
Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger

IMAGO / Future Image

Daniela Katzenberger hat keine Lust, bei "Let’s Dance" mitzumachen, obwohl sich viele Promis darum reißen würden, eine der begehrten Anfragen für die Show zu bekommen. 

Die schlagfertige TV-Blondine Daniela Katzenberger kann eigentlich ziemlich gut über sich selbst lachen. Doch alles macht die Katze offener auch nicht mit!

Seit 15 Jahren Anfragen

Wie sie jetzt verriet, wird die Wahl-Mallorquinerin regelmäßig vom Sender RTL angefragt, doch bei der beliebten Tanzsendung aufs Parkett zu treten. Doch Dani hat sich bisher noch nicht überreden lassen.

Für viele Promis wäre die Teilnahme wie ein Ritterschlag, doch nicht so für die Katze: „Ich bekomme schon seit 14 oder 15 Jahren jedes Jahr die Anfrage für ‚Let’s Dance’“, verrät die Katze gegenüber der Seite „Promiflash“.

Zu viel Zeitaufwand

Doch es gebe einige Faktoren, die sie immer wieder zu einer Absage bringen: Der enorme Zeitaufwand, den „Let’s Dance“ erfordere, sei bei Katzenberger einfach nicht drin.

„Wenn es gut läuft, geht es drei Monate – dann kann man nichts anderes machen“, erzählt Dani weiter, „dafür muss man sich wirklich Zeit nehmen und darf auch kein Problem damit haben, öffentlich getadelt zu werden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Sie will nach keiner Pfeife tanzen

Doch auch wenn Chefjuror Joachim Llambi Daniela keine Angst macht, will sie sich die Zeit für „Let’s Dance“ nicht nehmen. Warum hat die Katze keine Lust auf die Erfolgsshow?

Der Grund ist eigentlich ganz einfach: „Ich tanze gerne meinen eigenen Takt – im Leben wie auch beim richtigen Tanzen. Ich habe keinen Bock, mich unterzuordnen. Ich möchte meine eigenen Tanzschritte tanzen – so wie ich sie will.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)