Einige ParallelenDrew Barrymore über ihre neue Freundin Britney Spears: „Tiefe Verbundenheit“

Drew Barrymore erzählt von ihrer Freundschaft zu Britney Spears.
Drew Barrymore erzählt von ihrer Freundschaft zu Britney Spears.

Christopher Smith/Invision/dpa

dpadpa | 14.09.2022, 11:00 Uhr

Drew Barrymore und Britney Spears sind erst 2020 Freundinnen geworden. In ihren Leben gibt es einige Parallelen.

Schauspielerin und Moderatorin Drew Barrymore (47) hat über ihre Freundschaft mit Popstar Britney Spears (40) gesprochen. „Wir haben beide viel durchmachen müssen, wir haben einige Parallelen, die in ihren Umständen einzigartig sind“, sagte der Hollywoodstar in der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon. „Wir haben da eine tiefe Verbundenheit gefunden.“

Späte Freundschaft

Sie habe zu Spears Kontakt aufgenommen, als diese sich um ein Ende ihrer Vormundschaft bemühte. „Ich und Britney haben uns vor etwa eineinhalb Jahren angefreundet.“

Beide Frauen hätten sich eine Zeit lang mehr oder weniger heimlich ausgetauscht, was „sehr verbindend und ehrlich“ gewesen sei, erklärte Barrymore. Inzwischen seien sie „aufrichtige Freundinnen“.



Schon als Kinder in der Öffentlichkeit

„Das Gefühl aufzuwachsen, zu kämpfen, all die Dinge, die wir beide erlebt haben, ist etwas, durch das ich mich mit ihr verbunden gefühlt habe“, sagte Barrymore. Spears, die wie Barrymore bereits als Kind zum Star wurde, hatte im vergangenen Herbst vor Gericht erreicht, dass ihr Vater als ihr Vormund abgesetzt wurde. Mit ihm, aber auch mit ihrer Mutter und Schwester, ist Spears zerstritten. Auch Barrymore stand schon als Kind vor der Kamera und hat in vergangenen Interviews über schwierige Verhältnisse zu ihrer Familie gesprochen.

Barrymore zählte auch zu den Hochzeitsgästen von Spears und ihrem Partner Sam Asghari. Neben ihr waren Madonna, Selena Gomez, Donatella Versace und Paris Hilton zu der Zeremonie im Juni eingeladen. „Es war intim, es war märchenhaft, es war sehr herzig“, so Barrymore. Was sie besonders froh machte bei der Hochzeit erzählt sie hier!

Drew Barrymore: Die ersten Jahre

Drew Barrymore war bereits im Alter von elf Monaten in einem Werbespot für „Puppy Choice“-Hundefutter zu sehen. Mit drei Jahren war sie erstmals in einem Fernsehfilm zu sehen. Ihre erste Filmrolle spielte sie mit fünf Jahren 1980 im Science-Fiction-Thriller „Der Höllentrip“. Mit sieben Jahren, wurde sie schließlich mit ihrer Hauptrolle der Gertie in Steven Spielbergs E.T. weltberühmt.

Auch Britney Spears war karrieretechnisch eine Frühstarterin

Britney Spears reiste mit ihrer Mutter im Alter von acht Jahren zu einem Casting für den in den 1990er-Jahren wiederbelebten „Mickey Mouse Club“. Zunächst wurde sie abgelehnt, landete 1992 dann aber doch dort.

Zuvor nahm sie als Kandidatin an der Castingshow „Star Search“ teil und wirkte in mehreren Werbespots mit.

Mit 17 ging sie dann in ein Studio, um professionell zu machen. 1999 erschien ihr Debütalbum „… Baby One More Time“, das sofort auf Platz 1 in den US-Billboard-Charts landete.

(dpa/K&T)