Ed Sheeran wollte nie wieder Musik machen

IMAGO / PA Images

26.07.2021 13:35 Uhr

Ed Sheeran enthüllte, dass er sich nach der Geburt seiner Tochter fast zur Ruhe gesetzt hätte, um sich voll und ganz auf seinen Nachwuchs zu konzentrieren.

Der „Bad Habits“-Sänger nahm sich nach dem Erfolg seines 2017er Albums „Divide“ und der anschließenden Tour ein Jahr Auszeit, um danach „zu suchen, wer [er] ist“.

Er wollte dauerhaft pausieren

Als Sheerans Frau Cherry Seaborn im letzten September ihr kleines Mädchen Lyra zur Welt brachte, überlegte der Sänger, die Pause von der Musik dauerhaft zu machen.

Ed erklärte gegenüber SiriusXM: „Ich habe für eine Weile lang damit aufgehört, Musik zu machen. Und Musik macht meine gesamte Person aus. Dann hatte ich meine Tochter und dachte mir: ‚Richtig, das ist es. Ich werde wahrscheinlich nur noch ein Dad sein. Ich werde keine Musik mehr machen.'“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ed Sheeran (@teddysphotos)

Er wollte aber auch ein gutes Vorbild sein

Nachdem er sich jedoch mit viel „Zeit und Mühe“ um sein Baby gekümmert hatte, fühlte der 30-jährige Star, dass etwas fehlte. Ed erkannte, dass es wichtig war, ein gutes Vorbild für seine Tochter zu sein, indem er wieder an die Arbeit ging.

„Dann dachte ich plötzlich, es ist wichtiger, dass meine Tochter mit dem Wissen aufwächst, dass ihre Eltern eine Arbeitsmoral haben. So kam ich langsam wieder zu der Musik zurück und der kreative Prozess begann wieder zu fließen.“ Obwohl er über seinen Ruhestand nachdachte, gab der ‚Castle on The Hill‘-Hitmacher vor kurzem bekannt, dass er in seiner Pause Hunderte von Songs geschrieben hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ed Sheeran (@teddysphotos)