Ennesto Monté spricht Klartext: Das sagt er zur Trennung von Danni Büchner

Ennesto Monté spricht Klartext: Das sagt er zur Trennung von Danni Büchner
Ennesto Monté spricht Klartext: Das sagt er zur Trennung von Danni Büchner

Foto: TVNOW / 99pro media

25.01.2021 10:48 Uhr

Was ist da nur los zwischen Danni Büchner und Ennesto Monté? Eigentlich waren die beiden soooo verliebt, doch jetzt gibt es die ersten Trennungsgerüchte.

Erst vor wenigen Tagen war Daniela Büchner bei Ennesto Monté in Deutschland und Zeichen standen ganz auf große Liebe. Doch jetzt, nur wenige Tage später, scheint der Haussegen schief zu hängen.

Es läuft nicht perfekt

In seiner Instagram-Story veröffentlichte Penis-Proll Ennesto eine kryptische Nachricht, die viel Spielraum für Spekulationen lässt. „Manchmal sind es die Blicke, die uns Hoffnung geben, weiter zu machen. Jedoch habe ich keine Lust, so zu tun, als wäre alles perfekt und wir total glücklich wären. Ich dachte wir wären gleich, aber das sind wir bei weitem nicht. Wir sind weder glücklich, noch planen wir eine Hochzeit.“

Nach Friede, Freude, Eierkuchen klingt das aber nicht! Dabei sind Danni und Ennesto erst seit ein paar Monaten liiert und machten ihr Beziehung völlig überraschend im November öffentlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ennesto Monté (@ennesto.official)

Das sagt Ennesto

Danni Büchner selbst äußerte sich nicht zu Montés Wut-Post, den der Malle-Sänger und Trash-TV-Protagonist übrigens kurz nach seiner Veröffentlichung wieder gelöscht hatte.

Jetzt spricht er Klartext und erklärt seinen Trennung-Post: „Ich habe nicht gesagt, dass wir uns getrennt haben. Aber es ist eben nicht alles gut. Alle erwarten das immer – vor allem von mir. Ich habe einfach gesagt, was ich denke. Unsere Probleme müssen wir selbst lösen – oder es einfach lassen. Das klären wir unter uns“, so Ennesto gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ennesto Monté (@ennesto.official)

Schlechte Kommunikation?

Wird auf Danni und Ennesto zu viel Druck ausgeübt oder haben sie ihre Beziehung einfach viel zu früh öffentlich gemacht? Der 45-Jährige lässt durchblicken, dass die beiden Probleme haben vernünftig zu kommunizieren.

„Wir sind unfähig uns einfach auszusprechen, stattdessen machen das unsere Kinder für euch. Das ist leider die Wahrheit. Die Kinder bedeuten mir sehr viel, aber ich habe keine Lust jemandem immer nach dem Mund zu reden“, schrieb der Sänger außerdem in seiner Story.

Es bleibt also spannend, wie es für die Turteltauben weitergeht…

(TT)