Eva Benetatou & Chris Broy: Der Rosenkrieg geht in eine neue Runde

Eva Benetatou & Chris Broy: Der Rosenkrieg geht in eine neue Runde
Eva Benetatou & Chris Broy: Der Rosenkrieg geht in eine neue Runde

Fotos: IMAGO / Sven Simon/ Instagram/ Chris Broy

24.08.2021 22:17 Uhr

Eigentlich ist Chris Broy ein richtig lieber Kerl - aber jetzt ist dem „Kampf der Reality-Stars" Teilnehmer endgültig der Kragen geplatzt! Er wirft seiner Ex Eva Benetatou auf Instagram vor, mit Fake-Profilen die Gerüchte um eine Affäre mit Jenefer Rilli weiter zu befeuern. Die bekommt nämlich weiterhin Morddrohungen.

Trennungen sind immer unschön – aber wenn ganz Deutschland von der Schlammschlacht mitbekommt, wird es erst richtig unangenehm. Chris Broy (32) und Eva Benetatou (29) bekriegen sich gerade öffentlich auf Instagram. Auslöser ist mal wieder die angebliche Affäre zwischen Chris und Kampf der Reality-Stars“ Mitstreiterin Jenefer Riili (30). Angeblich ist Eva diejenige, die die Gerüchte mit ihren eigenen Fake-Accounts gestreut hat.

Instagram-Beef zwischen dem Ex-Paar

Die Trennung von Chris und Eva Ende April kam wirklich unerwartet – noch unerwarteter sind die Vorwürfe, die sich die beiden seitdem auf Instagram zuschieben. Vor allem Eva ist sich sicher: Chris hat sie schwanger sitzen lassen, weil er sich bei Kampf der Realitystars“ in Jenefer Rilli verliebt habe.

Eva ließ schon früh in einem Interview mit RTL durchblicken, dass eine dritte Person involviert gewesen sei. Seitdem kämpfen vor allem Chris und Jenefer mit Anschuldigungen und Drohungen auf Social Media.

Jenefer Rilli bekommt Morddrohungen

Chris ist stinkesauer, denn Jenefer bekommt durch die Gerüchte um ihre angebliche Affäre die widerlichsten Nachrichten zugesteckt: Ich wünsche dir, dass deine ganze Familie stirbt, und dass ich dir ein Messer in die Kehle rammen darf du Schlampe!“ Chris Wut ist in dem Fall wohl nachvollziehbar. Doch stimmt seine Behauptung, dass Eva und angeblich von ihr ingerichtete Fake-Accounts sich unter den Instagram-Hatern befinden?

Chris platzt der Kragen: Lass es endlich sein, Eva!“

Wenn man Chris Glauben schenken würde, hätte sich seine Ex anscheinend mehrere Fake-Accounts erstellt, mit denen sie auf Instagram Gerüchte und Hate verbreitet, um die Affäre zwischen Chris und Jenefer publik zu machen.

Sogar Jenefer schoss gegen Eva und die Lügen, die sie ihrer Meinung nach verbreitet. Chris behauptet in seiner Story, dass Eva die Wahrheit und den echten Grund für ihre Trennung kennt, und einfach nur eifersüchtig sei. Er deutet sogar auf ein schmutziges Geheimnis hin, dass er über Eva und die Trennung öffentlich machen würde, wenn sie weiterhin gegen Jenefer stichelt.

Chris darf anscheinend seinen Sohn nicht sehen

Der Reality-TV-Star ist nicht nur sauer auf Evas Hasskampagne gegen Jenefer, sondern er wirft ihr auch noch vor, ihm den Kontakt zu ihrem gemeinsamen Sohn George-Angelos zu verbieten. Der Kleine kam erst im Juni auf die Welt und laut Chris hat er das Baby seither kaum zu Gesicht bekommen.

Auch bei der Geburt durfte er nicht dabei sein. Eva hingegen behauptet, dass sich Chris aus freien Stücken nicht darum bemüht, ihr gemeinsames Kind zu sehen. Was wirklich wahr ist, wissen wohl nur die beiden.

Ich bin froh, dass Eva nicht dabei ist“

In Folge 7 von „Kampf der Realitystars“ beichtet Chris in einem privaten Gespräch mit Mike, dass er froh ist, ohne Eva an dem Format teilzunehmen. So könne er Sein Herz für andere, neue Menschen öffnen“ und sei nicht befangen oder zurückhaltend, wenn es darum geht, jemand Neues kennenzulernen. Das klingt dann doch stark danach, als wüsste er ganz genau, wem er in der Sala sein Herz ganz öffnen möchte. Es wird definitiv spannend!

Die neue Folge ist aktuell online auf TV Now zu sehen und am Mittwoch den 25. August um 20:15 Uhr wie gewohnt auf RTLZwei.