Ex-Kinderstar Matthew Mindler: Suizid mit Amazon-Bestellung

Matthew Mindler: Suizid durch Amazon-Bestellung
Matthew Mindler: Suizid durch Amazon-Bestellung

IMAGO / ZUMA Press, Twitter

14.10.2021 19:01 Uhr

Der ehemalige Kinderstar hat uns sehr früh verlassen. Im August wurde Matthew Mindler tot in seiner Wohnung aufgefunden – Todesursache: Suizid. Nun verrät seine Mutter die erschreckende Wahrheit darüber, wie leicht der Teenie an die Mordwaffe kommen konnte.

Es ist erschreckend zu sehen, wie schnell man im Internet an tödliche Waffen kommen kann – und das gerade auf Seiten, wo man es eigentlich nicht erwarten würde. Matthew Mindler hat sich über Amazon die Chemikalie Natriumnitrat bestellt, wie seine Mutter nun bestätigt. Selbstmord via Mausklick? Klingt fast schon wie eine „Black Mirror“-Episode.

Matthew Mindler hat seine Mordwaffe online bestellt

Nur 15 Dollar soll den ehemaligen Kinderstar das Natriumnitrat gekostet haben. Ein Spottpreis dafür, wie viele Menschen er mit dem Mittel hätte umbringen können. Laut seiner Mutter hätte das Pulver gereicht, um vier Menschen zu vergiften, doch für Mindler hatte es besonders eine Bedeutung – es würde ihn einen schmerzlosen Tod gewähren.

Natriumnitrat findet u.a. Anwendung als Stickstoffdünger, bei der Lebensmittelkonservierung und auch bei der Herstellung von Glas oder Emaille.

Mindlers Mutter hat sich nur aus einem Grund dazu entschlossen, die genauen Todesumstände ihres Sohnes mit der Öffentlichkeit zu teilen – sie wolle andere Familien darauf aufmerksam machen, wie leicht es wäre, im Internet an tödliche Substanzen zu kommen. Sie bestätigt erneut, dass sie keine Ahnung von den Plänen ihres Sohnes hatte und immer noch in tiefer Trauer um den Tod ihres Kindes ist.

Die Gründe für Matthew Mindlers Selbstmord

Ein Selbstmord ist bei den Hinterbliebenen oft mit sehr viel Verwirrung und Schuldgefühlen verbunden. In diesem Fall ist jedoch klar, dass Mindler an einer psychischen Krankheit erkrankt war. Seine Mutter verrät, dass ihr Sohn unter Panikattacken zu leiden hatte und zusätzlich mit Angstzuständen gekämpft hat. Ob er sich jemals professionelle Hilfe gesucht hat, ist unbekannt.

Tatsächlich ist Matthew Mindler nicht der einzige Ex-Kinderstar, der mit psychischen Problemen zu kämpfen hat oder hatte. Auch Miley Cyrus berichtet in einem Interview mit „Elle“, dass sie unter schweren Depressionen gelitten hätte. Es wäre sogar so weit gekommen, dass sie sich in ihrem Zimmer eingesperrt hätte, bis ihr Vater die Tür einschlug. Ähnlich erging es außerdem Selena Gomez und Demi Lovato.

Diese jungen Stars haben auch Suizid begangen

Leider gibt es noch viele weitere junge Stars, die uns zu früh verlassen haben. Auch der „Jett Jackson“ -Schauspieler Lee Thomson Young hat mit gerade mal 29 Jahren seinem Leben ein Ende gesetzt und eine unerfüllbare Lücke bei seinen Hinterbliebenen und Fans hinterlassen. Das wohl frischeste Ableben ist das des Musikers Avicii im Jahr 2018, der sich mit einer Überdosis im zarten Alter von 28 Jahren das Leben nahm.

Bei Depressionen oder Selbstmordgedanken hilft die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer 0800/111 0 111.