Fall Gil Ofarim: Überwachungsvideo zeigt keine Halskette?

Sophia VölkelSophia Völkel | 16.10.2021, 21:37 Uhr
Antisemitismus-Skandal um Gil Ofarim: Überwachungsvideo aufgetaucht?
Antisemitismus-Skandal um Gil Ofarim: Überwachungsvideo aufgetaucht?

Foto: imago / Eventpress

Die Lage um den angeblichen Antisemitismus-Vorfall, den Gil Ofarim im Westin Hotel in Leipzig erlebt haben soll, spitzt sich zu. Kann ein Überwachungsvideo Aufklärung bringen?

Der Fall Gil Ofarim beschäftigt seit fast zwei Wochen ganz Deutschland. Im Westin Hotel in Leipzig wurde der Sänger nach eigenen Aussagen angeblich aufgrund seiner Davidstern-Kette an der Rezeption beim Einchecken abgewiesen. Ein Hotelmitarbeiter bestreitet die Vorwürfe, erstattete Anzeige wegen Verleumdung, Gil stellte ebenfalls kürzlich eine Strafanzeige gegen den Beschuldigten.

Es steht Aussage gegen Aussage und was an diesem Tag in dem Luxushotel, das seit dem Vorfall im Mittelpunkt der Berichterstattung ist, wissen wohl nur Gil Ofarim und der Mann an der Rezeption. Ein Überwachungsvideo soll darüber aufklären, wie sich die Dinge wirklich zutrugen.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Gil Ofarim (@gilofarim)

Video soll Kette nicht zeigen

Wie die „Leipziger Volkszeitung“ nun aus Ermittlerkreisen erfahren haben will, soll das tonlose Video darüber aufklären, ob Ofarim eine Halskette mit dem Davidstern sichtbar in der Eingangshalle des Westin trug und ob diese tatsächlich Ursache der Auseinandersetzung war. Die Aufnahmen sollen angeblich zeigen, dass die Kette des Musikers zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht sichtbar gewesen sei.

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt zu dem geplanten Vorgang: „Mit spezieller Software könne demnach die Qualität der Aufnahmen verbessert und Details kenntlich gemacht werden.“

Was ist auf dem angeblichen Video zu sehen?

Wie die „LVZ“ erfuhr, soll die Polizei bei der Auswertung der Überwachungsaufnahmen festgestellt haben, dass Gil Ofarim zwar am Check-in gestanden und sich aufgeregt haben, doch die Kette sei gar nicht zu sehen gewesen. Worüber der Musiker sich erregte, sei auf den Aufnahmen des Hotels nicht erkennbar, weil es aus Datenschutzgründen keine Tonspur gebe.

Antisemitismus-Skandal um Gil Ofarim: Überwachungsvideo aufgetaucht?

Foto: Imago / VIADATA

Hotelinterne Ermittlungen eher problematisch?

Neben den Ermittlungen der Polizei hatte das Hotel schon Anfang der Woche selbst eine Anwaltskanzlei mit der Aufklärung des Falls beauftragt. Auch Zeugenaussagen sollen dabei getätigt und bewertet werden.

Die Leipziger Ermittlungsbehörden sähen allerdings gerade diese internen Ermittlungen als problematisch an, heißt es nun beim MDR. Ein Sprecher machte klar, dass es den Behörden wichtig sei, dass Zeugen unvoreingenommen durch die Polizei vernommen würden. Natürlich sei es aber verständlich, dass  auch das Hotel anwaltliche Unterstützung hinzuziehe.

Interne Zeugenbefragungen sorgen für Unmut

Dem Hotel wird von der Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Cathleen Martin, geraten, die Ermittlungsbehörden „machen zu lassen“, so der MDR in seinem Bericht. „Aus ermittlungstaktischen Gründen ist eine Befragung vor der offiziellen Befragung durch die Polizei gar nicht gut,“so Martin.

Letztendlich ist wohl abzuwarten, was bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei Leipzig in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft herauskommt. Die „Bild“-Zeitung will am Sonntagvormittag Ausschnitte aus dem Video präsentieren, auf dem keine Kette zu sehen sein soll.

Gil Ofarim hatte auf Anraten seines Anwalts am Dienstag (12. Oktober 2021) Anzeige in München erstattet.