Neue Opfer„Fantastische Tierwesen“-Star Ezra Miller soll Mutter mit Kindern auf Cannabis-Farm festhalten

Tim GriemensTim Griemens | 24.06.2022, 20:37 Uhr
Ezra Miller auf dem roten Teppich
Ezra Miller besitzt eine eigene Cannabisfarm.

IMAGO / Penta Press

Für Ezra Miller sieht es aktuell ziemlich schlecht aus. Die Anschuldigungen gegen ihn werden einfach immer verrückter. Jetzt hat sich ein besorgter Vater an die Presse gewandt, der behauptet, dass der Schauspieler seine Frau und seine zwei kleinen Kinder auf einer Cannabisfarm festhalten würde.

Entführung, Manipulation, Missbrauch, Drogenkonsum – die Anschuldigungen gegen Ezra Miller werden immer absurder. Seit einigen Wochen ist er nun schon auf der Flucht  – zusammen mit einer 18-jährigen Teenagerin, der er unter anderem LSD verabreicht haben soll.

Doch jetzt ist ans Licht gekommen, dass er sogar eine eigene Cannabisfarm besitzen soll, auf der er eine Mutter mit zwei kleinen Kindern versteckt, die wohl regelmäßig mit Drogen und Waffen in Kontakt kommen. Dementsprechend aufgebraucht ist der Vater hat sich an die Presse gewandt, da er mit dem Engagement der Behörden nicht sonderlich zufrieden ist.

Vater der Kinder spricht von Entführung

Wie lange kann sich ein Hollywood-Schauspieler vor der Polizei verstecken? Das ist die Frage, die man sich bei Ezra Millers Strafakte stellt. Auch aktuell ist er wohl nicht auffindbar, doch seine Cannabisfarm scheint nun aufgeflogen zu sein. Zwei anonyme Quellen haben sich an „Rolling Stone“ gewandt und behaupten, dass dort schreckliche Dinge vor sich gehen würden.

Mit diesem Mädchen ist Ezra Miller auf der Flucht!

Die Mutter mit den zwei kleinen Kindern, die der Schauspieler dort verstecken soll, seien auf der Cannabisfarm ständig giftigen Gasen ausgesetzt – und die Kinder würden regelmäßig mit Waffen und Munition spielen. „Ich habe ein ungutes Gefühl im Magen“, sagt der Vater. „Ich möchte meine Kinder holen, sie bedeuten mir die verdammte Welt.“

Mutter verteidigt Ezra Miller

Tatsächlich hat die Mutter der beiden Kinder jedoch bereits ein Statement abgegeben. Sie ist bekannt dafür, dass sie die Kinder an unbekannte Orte bringt und den Vater über diese Tatsache nicht informiert.

Sie behauptet, Miller würde sie vor ihren gewalttätigen Ex beschützen: „[Ezras] Ranch war für uns ein heilsamer Zufluchtsort“, sagt sie dem „Rolling Stone“. „Sie haben vielleicht Schusswaffen zu Selbstverteidigungszwecken und sie werden in einem Teil des Hauses aufbewahrt, in den die Kinder nie hineingehen … Meine Kinder können sich aufgrund der Sicherheit und Fürsorge, die Ezra für sie aufbringt, mehr auf ihre Genesung konzentrieren. ”

Schauspieler immer noch auf der Flucht

Trotz der Tatsache, dass man nun über Ezra Millers illegale Cannabisfarm Bescheid weiß, konnten die Behörden den Schauspieler noch nicht festnehmen. Die Mutter mit den zwei kleinen Kindern soll sich jedoch immer noch auf der Farm befinden, trotz der kindeswohlgefährdenden Umstände.

Wie es für Ezra Millers Karriere weitergeht, steht noch nicht fest. Als Teil der „Fantastischen Tierwesen“-Saga wäre es natürlich ein schwerer Verlust, wenn die Filme den Charakter Credence ersetzen müssten, da doch erst letztens Johnny Depp ersetzt wurde. Und auch als DCs „The Flash“ sieht es für Miller schlecht aus. Ob er die Superheldenrolle behalten darf, obwohl er sich gerade als Bösewicht entpuppt?