Sucht er Aufmerksamkeit?Fat Comedy meldet sich aus angeblicher U-Haft – hat Oliver Pocher jetzt allen Grund zur Freude?

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 24.05.2022, 11:14 Uhr
Oliver Pocher nach dem Schlag
Oliver Pocher beim Boxkampf

IMAGO / kolbert-press

Zwei Monate ist es her, dass Oliver Pocher während eines Boxkampfes von Fat Comedy attackiert wurde. Mittlerweile geht der Entertainer strafrechtlich gegen seinen Peiniger vor. Trotzdem scheint sich der Blogger keiner Schuld bewusst und führt den Podcaster erneut an der Nase herum.

Das Video, in dem Fat Comedy (22) Komiker Oliver Pocher (44) eine schallende Ohrfeige verpasst, kennt wahrscheinlich ganz Deutschland – der Clip ging in Sekundenschnelle viral. Die Konsequenzen dafür ließen nicht lange auf sich warten. Der Familienvater kündigt bereits kurz nach dem Vorfall an, dass sich der Influencer auf ein Nachspiel gemacht fassen kann. Und dabei half wohl auch die verspätete Entschuldigung des Schlägers nicht.

Fat Comedy soll sich in U-Haft befinden

Es ist Montag, der 23. Mai 2022, als Fat Comedy ein Foto von Gitterstäben in seiner Instagram-Story teilt. Im Hintergrund vom Selfie sieht man Farbausdrucke an der Wand hängen. Einer zeigt die legendäre Ohrfeigen-Szene in der Dortmunder Westfalenhalle. Kurz darauf berichtet er seinen 333.000 Followern, dass er sich aktuell in Untersuchungshaft befinden würde. Da die Polizisten ihm aber nicht das Handy abgenommen haben, könnte er munter weiter posten, solange sein Akku ausreicht. Fat Comedy habe sein Handy deshalb noch dabei, weil „die Beamten leider unfähig waren“.

Warum der Fall „Ohrfeige gegen Oliver Pocher“ Rechtsgeschichte schreiben sollte

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @fat.comedy geteilter Beitrag

„Anwalt klärt das schon“, schreibt der Blogger außerdem. Unter anderem bezeichnet er die Beamten als „unfähig“.

Sechs Monate Gefängnis für Fat Comedy?

Ob sein Gefängnisaufenthalt tatsächlich mit der Klage von Pocher in Verbindung gebracht werden kann? Bislang unklar. Dazu äußerte sich Fat Comedy nicht. Damals bestätigte Oliver in einem kurzen Video, dass er alles in seiner Macht stehende in Bewegung setzen würde, um den Content-Creator mit der maximalen Strafe zu sühnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher)

Bei seinen Anhängern meldet der 22-Jährige an, ein halbes Jahr lang nicht erreichbar zu sein. „In sechs Monaten bin ich zurück. Bis bald“, so der YouTuber in den sozialen Medien.

Alles gelogen und erfunden?

Dass die Aufnahmen von Fat Comedy tatsächlich der Wahrheit entsprechen, scheinen nicht alle User zu glauben. Einige gehen davon aus, dass sich der Angreifer nur einen Prank erlaubt. Schließlich wären sechs Monate Gefängnis doch ein recht hartes und vorschnelles Urteil, insbesondere in Deutschland. Und sein Handy trotz U-Haft behalten zu dürfen? Eher unwahrscheinlich.

Viel mehr ist scheint es sich hier um eine Art schlechten Scherz des 22-Jährigen zu handeln. Laut eines RTL-Verifizierungsteams ist wohl kaum möglich, dass sich Fat Comedy farbige Ausdrucke von Oliver Pocher an die Wand kleben kann. Außerdem gäbe es in seiner Heimatstadt Wuppertal keine JVA – es könnte sich stattdessen um eine Party-Location im Knast-Stil handeln, die man in Herne mieten kann. Hinweis darauf geben die gelben Türen.

Laut dem Strafverteidiger des Comedians soll sich der Beschuldigte auf „freiem Fuß“ befinden. So berichtet es „Stern.de“. Doch wieso die ganze Aktion? Eine Erklärung dafür gibt es von Fat Comedy bis dato nicht.

Nach öffentlicher Entschuldigung schoss Fat Comedy erneut gegen Oliver

Noch vor einigen Wochen wirkte es so als wolle der gebürtige Wuppertaler Frieden mit Oliver schließen. In einem zehnminütigen Statement-Video erklärte Fat Comedy seine Sicht der Dinge. Immer mit dabei: Sein Strafverteidiger, damit er auch bloß nichts Falsches sagt.

Wenige Tage nach der Entschuldigung holte er aber erneut gegen Moderator aus. Über seinen Social-Media-Account meldete sich der Angreifer mit einer Art Kriegserklärung gegen den RTL-Star zurück. „Mögen die Spiele beginnen“, wendet sich Fat Comedy Mitte April direkt an Pocher. Ob er seine Drohung mit dem angeblichen Gefängnis-Schwindel nun wahr werden lässt?