Felix Lobrecht: Boah, kommt jetzt endlich sein Eistee?

Mareile MorawietzMareile Morawietz | 22.11.2021, 18:11 Uhr
Felix Lobrecht: Booah, kommt jetzt endlich der Eistee?
Felix Lobrecht: Booah, kommt jetzt endlich der Eistee?

Foto: IMAGO/ Eventpress

Was Felix Lobrecht anpackt, wird derzeit zu Gold. Warum also nicht aus einer Schnapsidee ein cooles Getränk zaubern, das den Comedian finanziell noch unabhängiger macht.

Noch vor Kurzem sagte Felix Lobrecht, dass er ja nicht der Zehnte sein wolle, der Eistee herausbringt, doch nun könnte er sich die Sache noch einmal überlegt haben. Der 32-Jährige meldet sich nach einem Mini-Break (Stichwort: Mandelentzündung, die zweite) per Instagram-Story zurück zum Dienst und verspricht, neben Comedy, Podcasts und neuen T-Shirts noch etwas ganz anderes in petto zu haben. Freitag soll die Bombe platzen.

So random kann es doch nicht sein

Und was passiert, wenn die Bombe platzt? „Da werdet ihr euch denken, das war aber random“, meint Felix Lobrecht und schon beginnen die Fans zu überlegen, mit welcher random Sache er wohl an den Start geht. Langweilig wird es mit dem Comedian doch eigentlich nie. Die ersten sind sich sicher, dass nun doch Teelix auf den Markt kommt – der Eistee von Felix Lobrecht. BraTee und Dirtea go home – denn jetzt kommt der Teelix? Von vorne…

Es fing an mit einem Witz. Felix Lobrecht war zu Gast bei den Jungs von „Fleischwolf Enterprise“ und bekommt in einem kurzen Clip von Zino und Filatow die Idee des Jahres präsentiert: Teelix, die Sexbombe unter den Promi-Eistees. Schnell wird klar, Teelix ist klar das Produkt einer messerscharfen Marktanalyse. „Du kannst nur ein Buch verkaufen, nur ein T-Shirt, aber Tee können die fünf Mal am Tag trinken!“ Wenn man „isotonisch“ draufschreibt sogar sieben Mal, das heißt schließlich, es sei gesund. Lobrechts erste Reaktion: „Auf keinen Fall!“

Produkt mit Bio-Qualitäten

Doch die Argumente der beiden Fleischwolf-Stars, die die Idee ins Rollen bringen wollen, sprechen für sich: Glasflaschen von wegen Nachhaltigkeit, Quellwasser von wegen Gesundheit, raues Etikett-Papier von wegen Biomarkt. Doch Felix Lobrecht bleibt bei einem klaren „auf keinen Fall.“ Aber ehrlich, wie random wäre es, wenn er es sich anders überlegt hätte.

Mit Eistee kann man eben noch etwas reißen, das haben Capital Bra, Shirin David und Haftbefehl klar gezeigt. Und tatsächlich ist das Publikum viel breiter als für eine Graphic Novel seines Debütromans „Sonne und Beton“, die Lobrecht gerade mit der Illustratorin Oljanna Haus herausgebracht hat. Selbst „Gemischtes Hack“, sein Podcast mit Tommi Schmitt, erreicht nur eine bestimmte Zielgruppe.

Tee gehört die Zukunft

Tee ist ein Produkt für Deutsche und davon gibt es hierzulande mehr als man denkt, sagt Filatow im Teelix-Sketch. Am Freitag wissen wir mehr, dann enthüllt der frisch gekürte Mann des Jahres Lobrecht, was er so random-mäßig raushaut. Bis dahin heißt es abwarten und Tee trinken.

Und wetten: Ist Felix too cool for Teelix? Oder setzt er dem Joke die Metaebene auf und geht unter die Getränkehersteller? Wer sagt denn, dass der Gewinn in die eigene Tasche gehen muss?

Sollte Felix Lobrecht seinen eigenen Eistee Teelix rausbringen?

Auf jeden Fall! Und der Gewinn könnte für den guten Zweck genutzt werden
Nope, das ist Fan-Verarsche – und auf sowas steht Felix nicht