Feuer frei! Nathalie Volk holt zum Rundumschlag aus

Tony PolandTony Poland | 30.09.2021, 21:00 Uhr
Nathalie Volk: Manipulation durch die Mutter?
Nathalie Volk: Manipulation durch die Mutter?

Foto: IMAGO / Sven Simon

Verliebt und verlobt lebt die Ex-„GNTM“-Kandidatin Nathalie Volk mit Rocker Timur Akbulut in der Türkei. Ein Verhältnis zu Mama Viktoria existiert nicht mehr. Im Gegenteil, beide scheinen sich immer mehr voneinander zu entfernen.

Das Verhältnis von Nathalie Volk (24) und ihrer Mutter war früher intensiv und innig. Doch diese Zeiten scheinen lange vorbei – leider. In ihrem neuen Leben am Bosporus scheint kein Platz mehr für Mama Viktoria (51). Die sieht die Beziehung zum Motorrad-Rocker, der in Deutschland wegen Totschlags verurteilt und später in die Türkei abgeschoben wurde, voller Sorge.

„Er versucht sie von allem fernzuhalten“ erklärte sie kürzlich im Interview mit RTL. „Ich versuche manchmal mit ihr zu schreiben – und sie blockiert mich dann“. Der angeblich Schuldige? Timur Akbulut. „Wahrscheinlich hat er dieses Gefühl gegeben, dass ab jetzt nur er, und kein anderer auf dieser Welt, sie beschützen wird. Liebes, mach mal Augen auf.“

Selbstbestimmung ist angesagt!

„Alles Unsinn“, meinte Tochter Nathalie nun im SWR-„Nachtcafe“. Dort war das Model, unter ihrem mehr oder weniger berauschenden Künstlernamen „Miranda DiGrande“, am Dienstagabend (28.September) zu Gast. „Timur kontrolliert mich nicht. Sondern er managt mich. Und es ist auch normal in einer Beziehung, dass ich meinen Freund mal frage: „Hey, soll ich heute Abend mal meine Haare lockig machen, oder nicht?““

Mag wohl sein, aber was ein verurteilter Krimineller mit dieser Vergangenheit groß managen soll, bleibt wohl ein Geheimnis. Sicher hätte es da auch andere Kandidaten gegeben, mit weniger fragwürdigem Background. Und so richtig große berufliche Sprünge sucht man in letzter Zeit bei der einstigen „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Teilnehmerin ohnehin eher vergeblich.

Aber gut, wo die Liebe hinfällt heißt es ja so schön. „Ich entscheide immer noch selber, was ich möchte und was nicht,“ stellt Nathalie jedenfalls klar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

„Möchte eine bessere Mutter werden, als meine es zu mir war“

Einmal in Fahrt, legt sie gleich nach. Und wieder geht es gegen Mama Viktoria. „Ich stand immer sehr unter Druck. Ich wurde auch sehr viel manipuliert. Ich möchte mich in meiner Lebenszeit von allem Negativen entfernen.“ Sie sei von ihrer eigenen Familie manipuliert worden und habe deshalb auch den Kontakt abgebrochen.

Auch ihre frühere Beziehung zu einem Hamburger Unternehmer sei nur durch Druck zustande gekommen. „Ich wurde immer sehr unter Druck gesetzt und in diese Beziehung gedrängt. Und ich hatte einfach die Schnauze voll davon.“

Jetzt träumt sie jedenfalls von einer eigenen Familie samt Kindern. Und dann fällt ein Satz, der ihre Mutter mit Sicherheit bis ins Mark treffen wird. „Ich möchte eine bessere Mutter werden, als meine es zu mir war.“ AUA! Dennoch hoffe sie, dass sich beide in Zukunft versöhnen könnten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

Männlich muss er sein

Was Nathalie Volk an ihrem Timur reizt, ist klar. „Ich liebe sein Herz, seine Seele, sein Charakter, sein Aussehen, seine Tattoos. Für mich ist Timur ein echter Mann. Liebe und Wärme haben mir sehr gefehlt.“ Ohnehin sei der „Hell’s Angels“-Rocker einfach ein ganz anderer Typ Mann.

„In den letzten Jahren habe ich sehr viele Erben kennengelernt Diese Menschen sind vom Charakter ganz anders, als wenn Menschen hart arbeiten. Erben sind halt ein bisschen eingebildet“, führt sie aus. (BANG/TP)