Grosse SorgeFiona Erdmann: Neue Probleme bei Tochter aufgetaucht

Paul VerhobenPaul Verhoben | 06.07.2022, 08:31 Uhr
Fiona Erdmann bei einer Party
Fiona Erdmann

IMAGO / VISTAPRESS

Ex-GNTM-Contestantin Fiona Erdmann muss sich offenbar weiter Sorgen um ihre Tochter machen.

Die ehemalige GNTM-Kandidatin erlebte gerade einen echten Albtraum, nachdem sie mit der kleinen Neyla in die Notaufnahme musste. Der Grund: Die Leiste ihrer im Mai geborenen Tochter war gebrochen. Nun muss entschieden werden, ob eine OP nötig ist.

Neue Probleme aufgetaucht

Gleichzeitig bereitet der zweifachen Mutter ein weiteres Problem große Sorgen: Ihr Baby will nicht genug trinken und wiegt aus diesem Grund zu wenig. „Leider wurde Neyla mit der Zeit etwas trinkfaul“, schreibt die Influencerin in einem Instagram-Post. „Das Cluster feeding wurde ein Cluster nuckeln und schlafen. Neyla trank nicht genug und meine Brust bekam nicht genügend Signale, mehr Milch zu produzieren.“ Bereits seit der vierten Woche habe Neyla nicht mehr ausreichend zugenommen.

„Über anderthalb Wochen waren es nur elf Gramm pro Tag. Definitiv nicht genug“, berichtet die besorgte Mama.

Fiona Erdmann hatte auch Probleme mit Sohn

Bereits bei Söhnchen Leo (2) erlebte Fiona Stillprobleme. Daraufhin begann sie, ihren Sprössling zusätzlich mit Milchpulver zu füttern. „Das war dann aber der Anfang vom Ende”, resümiertctraurig. „Somit musste ich wohl oder übel nach drei Monaten feststellen, dass Leo meine Brust nicht mehr wollte und die Stillphase war schneller vorbei, als ich wollte.“

Die Dubai-Auswanderin hofft, dass sie ihre Tochter auch weiter stillen kann. „Anstatt mit Pulvermilch anzufangen habe ich mir dieses Mal eine Stillberatung besorgt und bin zu einer Doktorin gegangen, die mir sehr geholfen hat“, berichtet sie. Auf ihrem Account will Fiona die Fans auf dem Laufenden halten. (Bang/K&T)