Helm gespalten: George Clooney über seinen fast tödlichen Crash

Laura KrimmerLaura Krimmer | 28.11.2021, 20:24 Uhr
George Clooney über seinen fast tödlichen Motorradunfall 2018
George Clooney über seinen fast tödlichen Motorradunfall 2018

IMAGO / ZUMA Wire

Schauspieler George Clooney empört sich über die tatenlosen Gaffer, die bei seinem Unfall 2018 knipsten statt halfen.

Im Juli 2018 wäre George Clooney bei einem Motorradunfall in Italien beinahe ums Leben gekommen. Der Schauspieler kollidierte mit einem Van und wurde meterhoch in die Luft geschleudert.

In einem neuen Interview mit der  „Sunday Times blickte der 60-jährige Star und zweifache Familienvater auf den schrecklichen Unfall zurück und verriet neue Details über die Sekunden nach der Kollision.

Tod gesehen

In dem Interview gab George Clooney zu, dass er nach dem Sturz  „darauf gewartet hat, dass mein Schalter umgelegt wird. Der Hollywood-Star dramatisiert dabei keineswegs, denn zum Zeitpunkt des Unfalls hatte er eine Geschwindigkeit von rund 100 km/h.

Wie er berichtet, wurde sein Helm bei der Kollision in zwei Hälften geteilt. Durch den heftigen Aufprall wurde die Windschutzscheibe des Vans komplett zerstört.

Fotos statt Hilfe

Am schlimmsten empfand der Vater von Zwillingen vielleicht die Reaktion der Menschen um ihn herum. Er schimpfte über Umstehende, die seiner Meinung nach zu sehr damit beschäftigt waren, Videos von ihm zu machen, anstatt ihm zu helfen.

 „Wenn man in der Öffentlichkeit steht, ist selbst der Moment, in dem man hilflos am Boden liegt und zusieht, wie das Leben an einem vorbeizieht, für manche Leute nur ein tolles Video für eine Facebook-Seite. Die Leute wollen dann jedes einzelne davon nehmen und wachrütteln“, so der Star.

Nach dem Unfall war der Star in der Lage, seine Motorradschlüssel in den Müll zu werfen. Seine Frau Amal hatte ihm ausdrücklich untersagt, jemals wieder Motorrad zu fahren.

8 Stars, die bei Autounfällen starben

  1. Grace Kelly
  2. Paul Walker
  3. Prinzessin Dia
  4. James Dean
  5. Falco
  6. Lisa Lopes
  7. Helmut Newton
  8. Ingo Kantorek