Gina-Lisa Lohfink hat jetzt ihre Giga-Traumbrüste – und bei OnlyFans ist sie auch bald?

Sophia VölkelSophia Völkel | 14.03.2022, 15:00 Uhr
Gina Lisa Lohfink neue Brüste
Gina Lisa Lohfink neue Brüste

IMAGO / brennweiteffm

Gina-Lisa Lohfink kann es nicht groß genug haben - die TV-Blondine ließ sich gigantische Brust-Implantate einsetzen. Auch mit dem Zustand ihres Pos war sie offenbar nicht zufrieden: eine neue Füllung musste rein.

Gina-Lisa Lohfink war bisher nicht unbedingt bekannt für eine kleine Oberweite – sie selbst scheint das aber anders gesehen zu haben. Aus diesem Grund hat sich die Trash-TV-Teilnehmerin jetzt auch noch mal unter’s Messer legen lassen. Und wie! In Gina-Linas Brüsten befinden sich jetzt 85 F-Implantate, das heißt die Blondine kann sich locker mit US-Star Katie Price auf eine Stufe stellen.

Sie trägt jetzt stolze 85 F

Und wie es der Zufall will, traf Gina-Lisa sie sogar in der Schönheitsklinik, in der sich ihre ohnehin schon enorme Oberweite vergrößern ließ. Der Eingriff fand in Brüssel, Belgien statt – offenbar ein gut besuchtes Pflaster für Stars, die  regelmäßig für die Schönheit auf dem OP-Tisch Platz nehmen.

„Als ich dort war, hab ich Katie Price getroffen“ so die 35-Jährige gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Die hat sich dort liften lassen. Wir haben uns beide viel Glück für unsere OPs gewünscht. Ich habe jetzt meinen Traumbusen.“

Brazilian Butt-Lifting mit Gel-Füllung optimiert

Bereits im letzten Sommer hatte sich der Trash-TV-Star für ein pralleres Hinterteil einem Brazilian Butt Lift (BBL) und einer Aquafilling-Behandlung unterzogen. Bei letzterem wird ein spezielles Gel in den Po gefüllt. Jetzt – ein gutes halbes Jahr danach – stattete Gina-Lisa ihrem behandelnden Arzt, Promi-Doc Dr. Murat Dagdelen erneut einen Besuch in Düsseldorf ab. Nachdem der Schönheits-Chirurg überprüft hatte, ob alles in Ordnung füllte er auch gleich noch ein bisschen nach, um das Ergebnis noch weiter zu optimieren.

Promi-Doc Dr. Murat Da?delen mit Gina-Lisa

Foto: DiaMond Aesthetics

Gina-Lisa hat Angst vor Implantaten

Bei den Po-Implantaten habe Gina-Lisa allerdings eher ein ängstliches Gefühl, wie sie während ihrer Behandlung zugab. „Dieses Aqua-Filling ist eine tolle Methode, das macht er auch 1A.“ Auch mit Eigenfett sei ihr Po bereits aufgefüllt worden. „Das kann man immer mal schnell machen.“ Und wie viel kostet der Spaß, den sich Gina-Lisa Lohfink mal eben zwischendurch so gönnt? „Ab 8000 Euro, nach oben hin kein Ende“ so Dr. Murat Dagdelen.

„Meine Brüste kommen aus Belgien. Mein Arsch aus Düsseldorf“
(Gina Lisa bei RTL)

Gina-Lisa Lohfink beim deutschen OnlyFans: „Poste euch seriöse und sexy Fotos!

Da muss Gina-Lisa wohl so einiges an Netz- und TV-Content produzieren – allerdings ist auf dem Instagram-Account der ehemaligen „GNTM“-Kandidatin nicht viel los. Zur Zeit sind keine Beiträge vorhanden, lediglich in ihrer Instagram-Story teilte sie jetzt Aufnahmen von dem Unterwäsche-Shooting, bei dem sie das erste Mal ihre neue Oberweite präsentierte. Das Shooting veranstaltete ihr guter Freund Marcel Wagner.

Gina Lisa : Neue Po-Auffüllung

Foto: DiaMond Aesthetics

So will sie ihr Geld verdienen

Gegenüber der Bild-Zeitung sprach Gina-Lisa über ihre berufliche Situation. „Ich bin bei meiner Oma und meinem Opa aufgewachsen, die haben immer gesagt: ,Vergiss nicht, wo du herkommst. Du kannst es schaffen, sei fleißig.‘ Ich habe meine Realschule gemacht, bin gelernte Arzthelferin. Na ja, ich sehe ja nicht schlecht aus. Ich kann auch mit meinem Aussehen Geld machen. Ich muss mich ja nicht hochschlafen, so wie es die meisten machen.“

Im Moment betreibt die 35-Jährige noch ihren Account beim deutschen Abklatsch von OnlyFans. Auf BestFans präsentiert sich Gina-Lisa bereits sexy und freizügig, allerdings verspricht sie dabei auch „seriösen Content“, sowie „Momente aus ihrem Alltag!“.

Startet Gina-Lisa jetzt bei Only Fans durch?

Steckt hinter dem OP-Marathon der Blondine aber noch etwas ganz anderes? Wie die Reality-TV-Darstellerin preisgab, wolle sie sich demnächst einer ganz anderen Social-Media-Plattform zuwenden.

„Ich habe Interesse, OnlyFans zu machen. Das ist mir so durch den Kopf gegangen“, plauderte sie gegenüber der Zeitung mit den vier Buchstaben aus. „Ich habe mich da mal mit ein paar Mädels unterhalten, was die da so verdienen. Mein lieber Herr Gesangsverein!“ Sie habe von sehr verschiedenen Summen gehört:  „Ein Mädchen verdient 4000 Euro im Monat, eine andere sogar 150 000 Euro. Die Internet-Welt ist sehr groß! Und es gibt viele Menschen, die sehr viel Geld bezahlen für schöne Frauen. Da glaube ich schon dran.“

Da sind finanziell sicherlich noch so einige Eingriffe möglich…