Veranstalter entschuldigt sichGina-Lisa Lohfink: Mega-Shitstorm wegen vulgärem Auftritt bei Kinder-Charityevent

Tari TamaraTari Tamara | 05.07.2022, 12:00 Uhr
Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink

IMAGO / Hoffmann

Am vergangenen Samstag fand das jährliche Sommer Open Air zum 20-jährigen Bestehen des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. statt. Mit dabei viele Stars wie Mike Singer, Kay One oder Marie Wegener. Doch ein Auftritt sorgte für einen großen Shitstorm: Der von Gina-Lisa Lohfink. 

Schon seit mehreren Jahren findet im hessischen Groß-Gerau das Sommer Open Air des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. statt. Nach einer coronabedingten Pause konnte das Event am vergangenen Samstag endlich wieder umgesetzt werden.

Viele Promis und ein Shitstorm

Vor allem für Kinder und deren Familien ist das Event ein Highlight, denn es gibt ein spannendes Programm und Stars hautnah. Rapper Kay One, Schirmherr des Sommer Open Airs 2022, gab bereits mittags ein einstündiges Konzert. Musikacts wie Kayef, Kay One, Orry Jackson, Vincent Gross gemeinsam mit Duettpartnerin Emilija Wellrock, die Band Lupid, Bela Klentze mit seiner Band „Stairway To Violet“ oder Marie Wegener performten bis in den Abend auf der Bühne ihre Songs. Zum krönenden Abschluss stand Mike Singer auf der Bühne, kurz bevor das spektakuläre Feuerwerk in den Himmel schoss.

Einen Dämpfer gab es an diesem Tag aber doch, denn ein Auftritt stieß den Besuchern des Open Airs übel auf. Gina-Lisa Lohfink legte eine nicht ganz jugendfreien Performance hin. Im Rahmen eines Kinder-Charityevents weniger angebracht.

Vulgärer Auftritt vor Kindern

Gina-Lisa, bekannt als ehemaliges Gesicht der Erotik-Messe Venus oder auch aus der Nacktsendung „Adam sucht Eva“, performte u.a. ihren Song „Boulevard“ auf der Bühne, vor einem größtenteils minderjährigen Publikum. Dazu tanzte Jenna Soraya, die Tochter von Daniela Büchner und wurde von Gina-Lisa mit diesen Zeilen besungen: „Ich nehm ein’n Biss von der verbotenen Frucht. Ich geb kein’n Fick, hol‘ mir die Krone zum Schluss. 2.0 Gina Lisa, auf Straße die Diva. Nicht adoptiert, trotzdem Queen, ja. Kauf dir weiter Boulevard, ja. Ich lauf auf ihm mit Loubotins, ja. Falsche Titten, echtes Herz, super Arsch, ja. Jeder Skandal im Boulevard.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gina-Lisa Lohfink Official 🇩🇪 (@ginalisa2309)

Event-Veranstalter entschuldigt sich

Die Sinnhaftigkeit der Lyrics mal außer acht gelassen, kamen Zeilen wie „Falsche Titten, echtes Herz, super Arsch, ja“ bei den Eltern der anwesenden Kids gar nicht gut an und der Veranstalter musste viel Kritik einstecken, sodass es jetzt ein öffentliches Statement und eine Entschuldigung seitens des Kinderhospiz-Charity-Events gab.

So heißt es auf Instagram: „Wir möchten uns bei allen Besucher:innen für den anstößigen Auftritt von Gina-Lisa beim Sommer Open Air 2022 entschuldigen. Uns wurde vorab versichert, dass sie einen jugendfreien Song performen würde. Dies ist leider nicht passiert. Es wird ein Gespräch zwischen dem Management und uns stattfinden, da wir den Auftritt ebenso unpassend fanden wie ihr. Wir ziehen unsere Konsequenzen daraus und sorgen fortan wieder dafür, dass sich so etwas nicht wiederholt.“

So denkt das Netz

In den Kommentaren findet die Entschuldigung viel Zuspruch, so schreibt einer: „Danke das ihr euch dazu geäußert habt, sie hatte da einfach nichts zu suchen … aber sonst war es ein unglaubliches Event und freue mich auf alle weitere Jahre wo ich dabei bin.“

Einige der Kommentatoren fanden aber nicht nur Gina-Lisas Anwesenheit unpassend, sondern auch noch andere anwesende Promis. So heißt es z.B. auch: „Nicht nur Gina Lisa auch der Calvin Kleinen passte absolut nicht zum Thema dieses Events. Das die Büchner Kinder auch noch mit auf der Bühne dabei waren? absolutes NO GO! Der Auftritt von Marie Wegener, Gänsehaut Feeling.“

Oder auch: „Sorry, aber das hätte man sich bei einigen eingeladenen „Promis“ aber auch wirklich im Vorfeld denken können. Die waren da, um sich zu präsentieren, aber ganz gewiss nicht, um dem Anlass der Veranstaltung den notwendigen Respekt zu zollen.“

Gina-Lisa Lohfink hat sich übrigens zu ihrem Skandal-Auftritt noch nicht geäußert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KinderhospizCharity (@kinderhospizcharity)