Harry Styles schämt sich für sein Sexleben: Wie krass ist der Star-Druck?

Leni HübnerLeni Hübner | 27.04.2022, 20:19 Uhr
Harry Styles im rosafarbenen Anzug auf der Bühne
Harry Styles prägt einen ganz neuen Stil: musikalisch und modisch.

Foto: IMAGO/ APress

Kann denn Liebe Sünde sein? Für Popstars, die die Fan-Träume nicht platzen lassen sollen, schon. Harry Styles empfand lange Scham für sein Sexleben.

Er ist ein größerer Entertainer als Robbie Williams, er hat einen ausgefalleneren Stil als Elton John und er ist derzeit der erfolgreichste männliche Popstar: Doch Harry Styles ist auch ein Ex-Boyband-Mitglied, das mit seiner Vergangenheit hadert – nicht musikalisch, sondern persönlich. Denn die Regeln des Showbiz sind hart.

Harry Styles hat Sex

Während alles an ihm und von ihm vermarktet wurde, hatte er lange Zeit das Gefühl, das Einzige, was ihm allein gehörte, sei sein Sexleben. „Ich schämte mich so sehr dafür, schämte mich für die Vorstellung, dass die Leute wissen könnten, dass ich Sex hatte“ erzählt Harry Styles der Zeitschrift „Better Homes & Gardens“ und fügt hinzu: „oder gar mit wem.“

Giovanni Zarrella bittet Fans nur um eine neue Chance

Als Teil der Boyband „One Direction“ verspürte er den Druck, heiß und begehrenswert zu wirken und das Image des Frauenschwarms zu bedienen, ohne offiziell Sex zu haben. Im wahren Leben – abseits der Bühne und der offiziellen Auftritte – hatte er Angst vor „Kiss & Tell“-Geschichten: Also dass ein Groupie ihn ausnutzen könnte, um mit der Affäre Geld zu machen oder selbst Fame zu ergattern.

Vertrauen ist Glückssache

„Herauszufinden, wem ich vertrauen kann, war stressig“, gesteht er, doch dann sei er an einen Punkt gekommen, an dem er sich ernsthaft fragte: „Wofür schäme ich mich eigentlich?“ Ihm wurde bewusst, dass er ein 26-Jähriger Mann und Single war. „Es ist wie es ist: Ich habe Sex.“ Nachdem Prinzip lebt er seither, ohne sich von PR-Leuten reinreden lassen.

Was aber weiterhin sehr privat und intim bleibt, ist seine sexuelle Orientierung. Harry Styles spielt mit den Geschlechterrollen, liebt Bling-Bling und trägt sehr ausgefallene Sachen. Sein Coachella-Outfit beim Duett mit Lizzo – ein rosa Federmäntel mit passender Lackhose und freiem Oberkörper – ist jetzt schon so legendär wie sein transparentes Spitzenoberteil, das er bei der Met Gala 2019 trug.




Offen für alles

Die Spekulationen über sein Liebesleben bleiben zügellos. Das scheint zum Promileben dazuzugehören. Und Harry Styles befeuert das mittlerweile gern, indem er Regenbogen-Flaggen schwenkt und in seinen Songs von Sex mit Jungs und Mädchen trällert. Der Phantasie seiner Fans will er offensichtlich keine Grenzen mehr setzen.

Doch sich eindeutig zu einer Sexualität zu bekennen, findet der Superstar altmodisch. Während sich Miley Cyrus als pansexuell geoutet hat, meinte Harry Styles: „Ich bin meinen Freunden gegenüber sehr offen damit umgegangen, aber das ist meine persönliche Erfahrung; es ist meine“, sagte er.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lizzo (@lizzobeeating)

Privatleben und Promi-Dasein trennen

Für ihn geht es darum, zu zeigen, dass man alle Formen akzeptieren kann und Offenheit gut tut, es spiele ja auch gar keine Rolle: „Es geht darum, nicht alles zu kennzeichnen, nicht ganz genau zu klären, welche Kästchen wer ankreuzt.“ Jeder soll derjenige sein dürfen, der er sein möchte. Harry Styles musste das selbst erst bewusst werden.

Auch die Trennung zwischen der öffentlichen Person und seinem Privatleben bekommt Harry Styles mittlerweile gut hin. Man weiß zwar, dass er seit dem gemeinsamen Filmprojekt „Don’t Worry Darling“ mit der Schauspielerin Olivia Wilde liiert ist, aber alle Beziehungsdetails hält der Brite nun seit zwei Jahren aus der Klatschpresse raus. Geschrieben wird trotzdem immer irgendwas, aber da steht Harry Styles sicher längst drüber.

Neues Album im Mai

Seine musikalische Karriere liefert zudem genug Schlagzeilen. Seine neue Single „As It Was“ toppt die alten Erfolge und ist sogar hierzulande an der Spitze der Charts angelangt. Und auch sein drittes Album wird sehnsüchtig erwartet, erst recht, nachdem Harry Styles auf dem Coachella-Festival zwei bis dahin noch unbekannte Songs gespielt hat. „Harrys House“ erscheint am 20. Mai 2022.