Besonderes TalentHeidi Klum: Ekliges Schweiß-Geständnis

Sophia VölkelSophia Völkel | 06.07.2022, 20:58 Uhr
Heidi Klum bei einem ihrer Red Carpet-Auftritte
Heidi Klum kann verhindern, dass sie im Gesicht schwitzt

Foto: imago / Cover-Images

Die großen Stars sehen auf den Roten Teppichen dieser Welt meistens perfekt aus. Doch strahlend helle Scheinwerfer, knallheiße Räumlichkeiten und Zeitdruck während Events lassen auch die schönsten Promis stark schwitzen. Bis auf eine...

Heidi Klum teilte jetzt mit der Menschheit – egal ob diese das nun erfahren wollte oder nicht – ein kleines privates Geheimnis bezüglich Körperflüssigkeiten. Das Model hat nämlich ein besonderes Talent, was das Verhindern von Schweiß betrifft.

Die  49-Jährige wirkt auf Roten Teppichen und bei Shootings immer perfekt – das aber zum Teil deswegen, weil sie bestmöglich verhindern kann, dass ihr Gesicht schwitzt. Während ihres Auftritts am Donnerstag in „The Late Show With Stephen Colbert“ erklärte die „Germany’s Next Topmodel“-Chefin wie Make-up-Künstler am Set oft damit beauftragt werden, die Stars und Sternchen frei von störendem Schweiß-Glanz zu halten.




Heidi Klum leitet den Schweiß um

„Sie kommen die ganze Zeit und packen dir rundum Puderquasten ins Gesicht“, so Klum. Sie selbst könne ihren Schweiß aber selbst zurückhalten und stattdessen auf andere Stellen ihres Körpers umleiten. „Ich sage zu mir selbst, dass ich nicht im Gesicht schwitzen soll!“. Wir möchten an dieser Stelle aber lieber nicht wissen, wo der Schweiß dann sonst so entlang tropft.

Im Juni: Heidi Klum arbeitet bereits an ihrem Halloween-Kostüm

Leider funktioniert der Trick nämlich nicht, wenn es um den Rest von Klums Körper geht. „Ich schwitze überall, wo man es nicht sieht“, scherzte sie und deutete auf ihre Unterarme. „Das ist mein Talent. Es ist versteckt, weil ich es nicht zeige.“

Nun gut, es soll ja auch sowas wie schweißverhindernde Produkte geben. Deo oder sowas…